SEO-News

SEO - Strategie, Taktik und TechnikMit dem Band "SEO - Strategie, Taktik und Technik" legen die Autoren Andre Alpar, Markus Koczy und Maik Metzen ein umfassendes Kompendium zur Suchmaschinenoptimierung vor, das das Potential hat, zum neuen Standardwerk für Einsteiger und Fortgeschrittene zu werden.

Inzwischen gibt es eine große, fast unüberschaubare Anzahl an Büchern, die sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung befassen. Diese Zahl relativiert sich jedoch, wenn man sich erstens auf die in deutscher Sprache vorliegenden Werke beschränkt und zweitens diejenigen abzieht, die zwei Jahre und älter sind – denn wenig ist so schnelllebig wie die Welt der Suchmaschinen. Eines der Standardwerke für deutschsprachige SEOs ist derzeit noch das Buch „Website Boosting 2.0“ von Mario Fischer. In diesem Buch werden die wichtigsten Aspekte der Suchmaschinenoptimierung behandelt – Onsite- und Offsite-Optimierung, Usability-Aspekte und vieles mehr. Doch auch hier liegt die letzte Auflage schon einige Jahre zurück. Zeit also, sich nach aktuellen Alternativen umzusehen. Und hier kommt das neue Werk von Andre Alpar, Markus Kocy und Maik Metzen wie gerufen. Es trägt den Titel „SEO – Strategie, Taktik und Technik – Online-Marketing mittels effektiver Suchmaschinenoptimierung“.

 

Gliederung: Themenbandbreite

Der erste Blick, den man auf ein neues Sachbuch richtet, sollte immer zuerst dem Inhaltsverzeichnis gelten. Beim vorliegenden Band fällt auf, dass den Leser eine sehr umfassende Bandbreite an Themen erwartet. Der Schwerpunkt, das lässt sich schnell erkennen, liegt ganz klar auf dem Marketingaspekt der Suchmaschinenoptimierung. Es werden verschiedene Marketingbegriffe eingeführt und erklärt, wobei der Fokus natürlich auf den gängigen Varianten des Online-Marketings liegt.

Es zeigt sich außerdem schnell, wie sehr SEO als Schnittstellendisziplin zwischen verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Interessensgruppen fungiert:  Angefangen bei den Suchmaschinen und deren Funktionsweise über die Nutzer / Kunden bis hin zu den SEOs selbst, die einem in unterschiedlichen Varianten begegnen können – als einsamer Wolf, größere Gruppe oder als eingespieltes und hochprofessionelles Team. Das schafft Verständnis auf beiden Seiten – sowohl bei den potentiellen Kunden als auch bei den SEOs und solchen, die es vielleicht noch werden wollen.

In den folgenden Abschnitten werden die einzelnen Facetten der SEO ausführlich erklärt. Den Ausgangspunkt bildet die Keyword-Recherche, die für die SEO-Strategie von entscheidender Bedeutung ist, denn nur dann, wenn auf die richtigen Keywords optimiert wird, können die getroffenen Maßnahmen auch den gewünschten Erfolg bringen.

Die Autoren gehen im Weiteren auf den Unterschied zwischen der Onpage- und der Offpage-Optimierung ein und widmen diesen Bereichen jeweils umfangreiche Kapitel. Die Onpage-Optimierung wird in diesem Zusammenhang rein technisch betrachtet, weil die Optimierung der Inhalte in einem eigenen Kapitel beschrieben wird. Im Rahmen der Onpage-Optimierung hätte man vielleicht noch auf die Bedeutung der technischen Infrastruktur hinweisen können: So spielt beispielswiese die Seitengeschwindigkeit eine wichtige Rolle für die Bewertung der Qualität durch Google und andere Suchmaschinen – vor allem seit dem Core-Update Anfang Mai.

Ebenfalls ein eigenes Kapitel widmen die Autoren dem Thema Content Marketing, das nach wie vor sehr aktuell ist. Hier wird auch auf das Zusammenspiel zwischen Social Media und SEO hingewiesen – eine Verbindung, die zukünftig wohl noch wachsen wird. Es gibt Vermutungen, dass Googles Core-Update auch hier Veränderungen mit sich gebracht und soziale Rankingfaktoren eingeführt oder verstärkt hat.

Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung ist angesichts des dynamischen Fortschreitens der Suchmaschinentechnologie schwer vorherzusagen. Die Autoren geben dennoch einen Ausblick und nennen einige Faktoren, die in nächster Zeit Einfluss auf die Arbeit der SEOs haben werden. Dazu gehört zum Beispiel die verstärkte inhaltliche Erfassung und Interpretation von Webseiten durch die Suchmaschinen, kurz: die Semantik. Auch die passive Suche wird thematisiert, also das Anzeigen von Vorschlägen und Ergebnissen durch die Suchmaschinen, ohne dass der Nutzer vorher tatkräftig gesucht haben muss. Google Now ist ein Beispiel für Apps, bei der die passive Suche eingesetzt wird.

Selbst solch eine umfassende Gliederung, wie sie im Buch von Alpar et al. vorzufinden ist, lässt noch etwas Raum für Erweiterung: So wären zum Beispiel eigene Kapitel für die Disziplinen Local SEO und Mobile SEO interessant gewesen – vor allem die Optimierung für Smartphones und Tablets liegt Google sehr am Herzen, was auch das Mobile Friendly-Update vom 21. April zeigt.

Darüber hinaus liefert das Buch nützliche Anregungen für die inzwischen unübersichtliche Menge an SEO-Tools und SEO-Konferenzen. Sehr wertvoll ist auch der Abschnitt über SEO-Kennzahlen, denn die Arbeit der SEOs lässt sich nur beurteilen und wertschätzen, wenn dies anhand quantifizierbarer Faktoren möglich ist. Zudem liefern die KPIs auch Verkaufsargumente gegenüber potentiellen Kunden. Zusätzlich hätte man sich in diesem Zusammenhang noch eine Aufstellung der wichtigsten nationalen und internationalen SEO-Blogs vorstellen können, denn diese stellen eine wichtige Informationsquelle dar, wenn man sich zum Thema Suchmaschinenoptimierung auf dem Laufenden halten möchte.

Klar, ein Sachbuch von fast 500 Seiten liest man nicht auf einmal von vorne bis hinten durch (obwohl es bestimmt Menschen gibt, die das tun – und es würde sich lohnen). Das vorliegende Buch ist daher auch und für viele, vor allem erfahrenere SEOs  in erster Linie als Nachschlagewerk zu sehen. Hier ist auch einer der wenigen Kritikpunkte anzubringen, denn ein Nachschlagewerk sollte über ein Stichwortverzeichnis verfügen, das in diesem Fall aber fehlt. Hier besteht also noch Nachbesserungsbedarf für zukünftige Auflagen.

 

Die Zielgruppe

Das Buch richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, die schon über Erfahrungen mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung verfügen. Durch die ausführliche und in die Tiefe gehende Beschreibung der einzelnen Themen finden auch diejenigen noch Neues, die sich eigentlich schon auszukennen glaubten. Daher kann folgende Empfehlung ausgesprochen werden: SEO-Einsteiger finden in diesem Buch die ideale Eingangspforte zum Thema , die sich – und das ist ein weiterer Vorteil – auf einem aktuellen Stand befindet. Fortgeschrittene können ihr Wissen komplettieren. Das gilt vor allem für diejenigen, für die der Marketing-Aspekt bei der Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund steht.

 

Fazit

Circa 50 Euro kostet das Buch derzeit im Handel. Angesichts der Fülle an Informationen, die der Leser dafür erhält, ist das ein günstiger Preis. Die Gliederung ist umfassend und schlüssig, die Inhalte werden in einer sinnvollen Tiefe dargestellt und durch sinnvolle Illustrationen, Schaubilder und Screenshots ergänzt. Schön wäre noch ein Stichwortverzeichnis gewesen, aber dennoch ist das Buch eine klare Kaufempfehlung und könnte sich zum neuen SEO-Standardwerk, zumindest im deutschsprachigen Raum, entwickeln.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px