SEO-News

HTTP-Status 451Der neue HTTP-Statuscode 451 zeigt an, wenn ein Dokument aus rechtlichen Gründen nicht mehr ausgeliefert werden kann. Damit lässt sich deutlicher als bisher erkennen, an welchen Stellen im Netz Zensur geübt wird.

 

Der HTTP-Statuscode 451 wird zurückgegeben, wenn auf eine Ressource als Folge rechtlicher Forderungen nicht zugegriffen werden kann. Das ist dann der Fall, wenn der Betreiber eines Servers die Auflage bekommen hat, die entsprechenden Inhalte zu sperren. Durch die Rückgabe dieses Status kann es mehr Klarheit bei politisch oder durch den Gesetzgeber ausgelösten Situationen geben, die eine Auslieferung bestimmter Dokumemte unterbinden wollen.

Antworten vom Server, die den Statuscode 451 zurückgeben, sollten nach dem Draft der IETF eine Erklärung enthalten:

"Responses using this status code SHOULD include an explanation, in  the response body, of the details of the legal demand: the party making it, the applicable legislation or regulation, and what classes of person and resource it applies to."

Der Statuscode 451 gibt jedoch keine Auskunft darüber, ob eine angefragte Ressource tatsächlich existiert. Selbst wenn die Bedingungen für den Fehler entfallen, kann es sein, dass die Ressource nicht ausgeliefert werden kann.

 

Warum überhaupt ein neuer Statuscode?

Wäre ein Hinweis auf das rechtlich bedingte Sperren von Inhalten nicht auch mit bestehenden Mitteln möglich gewesen? Warum wird aber statt des 451-Statuscodes nicht einfach ein 403-Fehler zurückgegeben ("Forbidden")? Immerhin ließen sich hier auch ergänzende Informationen im Header oder Body transportieren. Der Hauptgrund dafür liegt wohl darin, dass durch einen eigenen Statuscode die Zensur im Netz besser erkennbar ist und auch automatisiert erfassbar wird. So ist es jetzt zum Beispiel möglich, das Web per Crawler nach 451-Statuscodes abzusuchen, um sich ein aktuelles Bild der bestehenden Zensur zu machen (wenngleich natürlich bisher nur wenige Seiten diesen Statuscode einsetzen).

Ein 5xx-Fehlercode wäre in solchen Fällen übrigens ungünstig, weil damit dem Client mitgeteilt wird, dass der Request in Zukunft unverändert nochmals gestellt werden kann und dann eventuell erfolgreich sein wird. Würde ein solches Verhalten bei rechtlich gesperrten Inhalten zum Einsatz kommen, könnte das zur Überlastung mancher Server führen.

 

Einschränkungen

Da alleine das Senden des 451-Statuscodes schon Rückschlüsse über mögliche Interventionen öffentlicher bzw. staatlicher Behörden erlaubt, sollte man sich nicht darauf verlassen, dass er in entsprechenden Fällen auch immer angewandt wird. Es steht viel mehr zu erwarten, dass  Behörden oftmals ein Interesse daran haben werden, die Ursachen für die Sperre zu verschleiern. Vor allem in Staaten mit eingeschränkter Meinungsfreiheit wird man den HTTP-Status 451 eher selten beobachten können.

 

Siehe dazu auch den Blogbeitrag von Mark Nottingham

 

Titelbild © ufotopixl10 - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






 

 

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen












SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE Vielen Dank für die Glückwünsche, Google!
Dienstag, 07. November 2017
Google hat mich mit einem persönlichen Geburtstags-Doodle überrascht. Vielen Dank dafür! Weiterlesen...
IMAGE SEO: Können 'Ausverkauft'-Seiten in Online-Shops positive Rankingeffekte haben?
Sonntag, 01. Februar 2015
Wie geht Google eigentlich mit Seiten aus Online-Shops um, die nicht mehr lieferbare Produkte... Weiterlesen...
IMAGE AMP - Is GDPR-compliant usage possible?
Sonntag, 29. April 2018
The AMP framework was established to speed up mobile websites. Normally, AMP pages are served via... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed