SEO-News

TwitterTwitter stellt in den nächsten Tagen seine Timeline von einer chronologischen auf eine algorithmische Darstellung um. Dadurch werden Feeds auf Basis einer Relevanzberechnung selektiert. Dieses Vorhaben birgt jedoch einige Risiken für das Unternehmen.

 

Immer mehr Eigenschaften, die Twitter ursprünglich ausmachten, werden in Frage gestellt. Vor allem der mögliche Wegfall der 140-Zeichen-Grenze für Tweets sorgte schon für reichlich Diskussion.

Eine weitere Änderung könnte Twitters ursprüngliches Grundmodell komplett in Frage stellen: Wie berichtet wird, soll in den nächsten Tagen die Erstellung der Timeline von einer chronologischen Reihenfolge auf eine algorithmische Selektion umgestellt werden. Das bedeutet konkret: Es werden nicht mehr automatisch alle Feeds derjenigen, denen man folgt, in umgekehrter zeitlicher Folge angezeigt (neueste Nachrichten zuerst), sondern es findet eine Gewichtung und Selektion der Feeds auf Basis eines oder mehrerer Algorithmen statt. Dabei sollen Faktoren wie Relevanz und Popularität eine Rolle spielen. Hier zeigt sich das erste Problem: Niemand weiß genau, nach welchen Kriterien die Ausspielung geschieht.Twitter-HQ in San Francisco

Twitter-Zentrale in San Francisco. (Bild: Flickr-Anthony Quintano / CC-BY-2.0 )

 

Twitter versucht schon seit längerem, für neue Nutzer attraktiver zu werden. Für Einsteiger ist es oft schwierig, die passenden Teilnehmer zu finden, denen man folgen sollte, um für die eigenen Interessen möglichst interessante Tweets angezeigt zu bekommen. Daher springen viele Nutzer nach kurzer Zeit wieder ab.

Eine der Maßnahmen, die getroffen wurden, um den Twitter-Feed für die Nutzer attraktiver zu machen, ist die Funktion "Während Du weg warst". Unter dieser Überschrift erhalten die Nutzer ausgewählte Tweets, die seit der letzten Verwendung von Twitter erschienen sind.

Eine neue Sortierung und Selektion der Tweets soll für weitere Verbesserungen sorgen. Allerdings birgt das auch die Gefahr, dass eigentlich interessierende Tweets nicht angezeigt werden. Das könnte vor allem dann ein Problem werden, wenn Nachrichten und Ereignisse vom Algorithmus nicht oder zu spät als relevant und populär erkannt werden. Twitter hatte gegenüber Facebook meist den Vorteil, dass sich Trends früher verbreiten konnten. Bis eine Nachricht auch im Facebook-Feed erscheint, kann es mitunter recht lange dauern - wenn es überhaupt geschieht.

 

Mögliche Rankingfaktoren des neuen Twitter-Algorithmus

Wie bereits erwähnt sind die genauen Kriterien, nach denen die Twitter-Algorithmen arbeiten, nicht bekannt. Es gibt aber einige Kriterien, die mit ziemlicher Sicherheit eine Rolle spielen werden:

  • Die Zahl der Follower desjenigen, der einen Tweet absendet
  • Die Popularität der Follower des Absenders
  • Das Verhältnis der Followerzahl und der Zahl der Personen, denen ein Ansender folgt
  • Die Popularität eines Themas bereits beim Versenden eines Tweets
  • Die Zeitspanne bis zu den ersten Reaktionen auf einen Tweet
  • Die Zahl der Reaktionen auf früherer Tweets des Absenders

 

Vorsicht vor Vertrauensverlust

Ein weiterer Kritikpunkt an der Umstellung: Zukünftig könnten kommerzielle Inhalte ein stärkeres Gewicht in der Timeline erhalten. Auch wenn Twitter dies sehr wahrscheinlich verneinen wird, ist der Nachweis bzw. der Gegenbeweis dafür nur schwer zu erbringen. Aus wirtschaftlicher Sicht könnte Twitter davon zumindest kurzfristig profitieren; langfristig würde ein Vertrauensverlust der Nutzer jedoch das Gegenteil bewirken.

Wenn es schlecht laufen sollte für Twitter, wird der Dienst in Zukunft nur als abgespeckte Version von Facebook wahrgenommen werden. Wenn es gut läuft, schafft Twitter die Vereinigung von Reaktionsschnelligkeit und Aktualität auf der einen Seite und der Auswahl möglichst relevanter und für die einzelnen Miglieder interessanter Tweets. Man wird abwarten müssen, wie sich die Neuerungen auswirken werden.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





 

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen












SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE SEO: Linkbuilding gehört dazu
Donnerstag, 09. August 2018
Ohne den konstanten und nachhaltigen Aufbau hochwertiger Links bringen die besten Onpage-Maßnahmen... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Neuer SEO-Contest: Punktesystem soll für mehr Fairness und Chancen sorgen
Montag, 30. Juli 2018
Im Rahmen eines neuen SEO-Contests kämmpfen wieder zahlreiche Publisher und Webseitenanbieter um... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed