SEO-News

AutocompleteIm Zusammenhang mit Vorwürfen über eine mögliche Beeinflussung von Autocomplete-Ergebnissen hat Google eine Klarstellung zur grundsätzlichen Funktionsweise seines Autocomplete-Mechanismus herausgegeben. Bemerkenswert ist außerdem der zeitliche Zusammenhang mit einem kürzlich gewährten Patent.

Google wehrt sich gegen die Vorwürfe, die ausgespielten Autocomplete-Vorschläge würden die demokratische US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton bevorzugen. Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass sich hinter diesen Suchvorschlägen komplexe Mechanismen verbergen, die unterschiedliche Kriterien einbeziehen.

Zur grundsätzlichen Funktionsweise des Autocompletes hat Google jetzt einen Blogbeitrag veröffentlicht. Dort werden die Popularität und die Aktualität von Suchbegriffen als wichtige Faktoren für die Bestimmung der Vorschläge genannt. Dabei unterlägen die Vorschläge einem ständigen Wandel.

Zudem betont Google, dass Autocomplete-Vorschläge keine Suchergebnisse seien und nicht als Einengung der Suchmöglichkeiten verstanden werden sollten. Allerdings würden keine Vorschläge ausgespielt, die zum Angtriff auf oder zur Herabsetzung von Personen geeignet seien.

 

Mehrere Patente beschreiben Autocomplete-Mechanismen

Interessant ist in diesem Zusammenhang ein aktuelles Patent, das Google am 31. Mai dieses Jahres gewährt wurde. Dort geht es um die Verknüpfung von Suchanfragen mit Entitäten, also Gegenständen, Orten oder Personen. Auf diese Weise kann eine Verbindung nicht nur auf Wortebene, sondern auf inhaltlicher Basis hergestellt werden. Das ist insbesondere im Falle von Synonymen von Vorteil, also dann, wenn ein Begriff mehrere Bedeutungen haben kann (wie zum Beispiel "Bank").

Diese Verknüpfung dürfte dann auch eine Rolle im Falle von Clinton spielen: Zwar erscheint im Zusammenhang mit ihrem Namen nicht der Vorschlag "criminal charges", jedoch sehr wohl der Vorschlag "email charges" - ein auf inhaltlicher Basis ähnliches Ergebnis, wie auch Bill Slawski von SEO by the SEA betont.

Betrachtet man beide Suchanfragen bei Google Trends im Vergleich, so zeigt sich ein sehr ähnlicher Verlauf:

 

Autocomplete: Clinton

 

Warum sich Google im Bereich Autocomplete für einen der beiden Begriffe entscheidet, kann mehrere Gründe haben, unter anderem:

  • "criminal charges" könnte aus Sicht Googles gegen Clintons Persönlichkeitsrechte verstoßen
  • Es besteht eine große inhaltliche Ähnlichkeit zwischen den beiden Termen, so dass sich Google auf die Auspielung eines der beiden Begriffe beschränkt.

Als weiterer Einflussfaktor für die Autocomplete-Ergebnisse kommt die Individualisierung hinzu: Die Ergebnisse sind für einzelne Nutzer unterschiedlich. Das lässt sich auch aus einem etwas älteren Google-Patent vom Oktober 2014 mit dem Namen "Providing customized autocomplete data" herauslesen. Dort heißt es:

"Autocomplete suggestions can be customized for the interests, attributes, and behavior of a particular user or a group of users. Using an autocomplete cache, personalized autocomplete suggestions can be generated when a network connection is unavailable."

Zudem beschreibt das Patent einen Autocomplete-Cash, der dafür sorgen soll, dass auch dann Autocomplete-Ergebnisse erscheinen, wenn ein Nutzer einmal offline sein sollte.

 

Fazit

Abschließend klären oder beweisen lässt es sicht nicht, ob Google nun tatsächlich eine Bevorzugung des einen oder anderen Kandidaten vornimmt. Aufgrund der Komplexität der mit der Ausspielung der Autocomplete-Ergebnisse verbundenen Prozesse kann man sich letztendlich nur auf empirische Versuche berufen. Diese sollten jedoch breit angelegt werden, um Effekte der Individualisierung weitgehend ausschließen zu können.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





 

 

 

 

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen












SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE Vielen Dank für die Glückwünsche, Google!
Dienstag, 07. November 2017
Google hat mich mit einem persönlichen Geburtstags-Doodle überrascht. Vielen Dank dafür! Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE AMP - Is GDPR-compliant usage possible?
Sonntag, 29. April 2018
The AMP framework was established to speed up mobile websites. Normally, AMP pages are served via... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed