SEO-News

schema.orgWenn es um Strukturierte Daten geht, bevorzugt Google bereits heute das Format JSON-LD. Zukünftig könnte es sogar sein, dass bestimmte Datentypen nur noch in diesem Format unterstützt werden.

 

Wer Strukturierte Daten einsetzt oder deren Einsatz plant, sollte sich überlegen, JSON-LD dafür zu verwenden, denn Google bevorzugt bereits heute dieses Datenformat. Das bestätigte Johannes Müller von Google im aktuellen englischsprachigen Webmaster-Hangout. Zukünftig könne es demnach sogar sein, dass neue Datentypen nur noch im JSON-LD-Format unterstützt würden.

Die Abkürzung JSON-LD steht für JavaScript Object Notation Linked Data. Als Grundlage dient JSON, ein Format, das sehr gebräuchlich in der Kommunikation zwischen Clients und Webdiensten ist. Der Vorteil von JSON und JSON-LD liegt in der guten Lesbarkeit. Die Daten werden als Key-Value-Paare übertragen, was das folgende Beispiel zeigt:

{
  "@context": "http://json-ld.org/contexts/person.jsonld",
  "@id": "http://dbpedia.org/resource/John_Lennon",
  "name": "John Lennon",
  "born": "1940-10-09",
  "spouse": "http://dbpedia.org/resource/Cynthia_Lennon"
}

Strukturierte Daten können auch in anderen Datenformaten gesetzt werden. Neben Microformat steht auch das RDFa-Format zur Verfügung.

Laut Johannes Müller von Google könnte JSON-LD zukünftig das eindeutig bevorzugte Format für Strukturierte Daten werden, allerdings sei auch eine Mischung verschiedener Datenformate vorstellbar:

"I suspect going forward at some point we will say JSON-LD is the format we really strongly recommend, and maybe some of the newer types of structured data will only be available in JSON-LD, so that’s a possibility, but obviously you can mix and match."

Google unterstützt JSON-LD seit Juli 2015. Strukturierte Daten in JSON-LD lassen sich recht einfach per JavaScript einbinden. Google unterstützt bereits zahlreiche Auszeichnungsarten in diesem Format, unter anderem

  • Knowledge-Graph-Features
  • Sitelink-Suchboxen innerhalb von Snippets
  • Rich Snippets für Rezepte.

Die vollständigen Ausführungen Müllers zu Strukturierten Daten und JSON-LD sind in folgendem Video zu sehen:

Johannes Müller

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google unterstützt jetzt auch die Angabe von Produktvarianten in strukturierten Daten, so dass diese in den Suchergebnissen berücksichtigt werden können.

Mit dem Google Rich Results Test lassen sich jetzt auch strukturierte Daten für Paywall-Content überprüfen.

Google unterstützt jetzt strukturiete Daten für Autohändler, das sogenannte Vehicle Listing Markup - derzeit allerdings nur in den USA.

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px