SEO-News

Do not followWenn man Links auf schlechte oder zweifelhafte Seiten setzt, rät Google zur Verwendung des "nofollow"-Attributs.

 

 

Es gibt Fälle, in denen es nötig ist, einen Link auf eine Webseite zu setzen, die in irgendeiner Weise negativ aufgefallen ist. Das kann etwa dann passieren, wenn man die Seite als negatives Beispiel zeigen möchte.

Wenn man das tut, sollte man darauf achten, den Link mit dem rel="nofollow"-Attribut zu versehen. Dieses Signal zeigt Google, dass der Link nicht als Empfehlung zu werten ist. Gary Illyes von Google bestätigt diese Praktik in einem Post auf Twitter:

Gary Illyes auf Twitter: bei Links auf schlechte Seiten 'nofollow' verwenden

 

Auch wenn man sich nicht sicher ist, ob sich die Seite, die man verlinken möchte, als Ziel für eine Empfehlung eignet, sollte man zur Sicherheit das "nofollow"-Attribut setzen.

 

Titelbild © guukaa - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px