SEO-News

Google-NewsDas Jahr 2012 ist noch nicht einmal vorbei, und doch lohnt es sich bereits jetzt, ein Fazit aus SEO-Sicht zu ziehen. Google hatte eine Vielzahl an Überraschungen parat. Von Panda über Penguin bis hin zur Abstrafung von Piraten (nicht der Partei) haben einige ihr Fett wegbekommen. Doch vor allem eines hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen: die Verunsicherung der Webmaster. Durch viele Andeutungen und unklare Aussagen hat Google dazu beigetragen, dass niemand mehr so genau weiß, was nun richtig oder falsch ist bzw. wo die Grenzen zwischen gutem SEO und Überoptimierung liegen. Was waren die wichtigsten Google-Änderungen 2012?

 

Wollte man die mehreren hundert Updates zusammenfassen, die Google im Verlauf des letzten Jahres veröffentlicht hat, so hätte man einiges zu tun. Doch besonders einige wenige Änderungen haben viel Aufmerksamkeit erzeugt – allen voran Panda, Penguin, EMD und das Piracy-Update. Nicht zu vergessen ist dabei die stark gestiegene Bedeutung von Qualitätsfaktoren, die sich auf die Reputation der Autoren (AuthorRank) und der Marke (Brand) beziehen.

 

Reputation wird immer wichtiger AuthorRankBrandRank

Genügten vor einiger Zeit noch einige gute Backlinks, um einer Seite ein gutes Ranking zu verschaffen, ist das heute nicht mehr unbedingt ausreichend. Google bewertet mehr und mehr die themenspezifische Expertise von Autoren, den so genannten AuthorRank. Diese Expertise errechnet sich aus den Beiträgen, die ein Autor zu bestimmten Themen und auf bestimmten Seiten veröffentlicht hat. Je populärer die Seiten sind, desto mehr fördert dies den AuthorRank. Und umso höher der AuthorRank ist, desto mehr können die Seiten davon profitieren, auf welchen der Autor veröffentlicht.

Die Bedeutung von Marken wurde eindeutig sichtbar, als von SERPs berichtet wurde, die nur noch Treffer einer einzigen Marke enthielten. Brand-Webseiten profitieren auf unterschiedliche Weise, zum Beispiel durch bessere Chancen auf +1-Klicks oder mildere Behandlung bei Verstößen gegen die Google-Richtlinien.

 

Google kommuniziert mit den Webmastern

Großen Aufruhr gab es, als viele Webmaster Post von Google erhielten. Alleine im Januar und Februar des Jahres 2012 wurden 700.000 Nachrichten via Google Webmaster Tools versandt. Das alleine wäre mehr als die gesamte Menge an Nachrichten des Jahres 2011.

Eine Vielzahl dieser Nachrichten waren ledigliche Hinweise, denen kein Verstoß gegen die Google-Richtlinien zugrunde lag. Dennoch waren viele Webmaster zunächst verunsichert, weil sie es nicht gewohnt waren, auf diiese Weise von Google kontaktiert zu werden.

 

Panda und Penguin

Zu Panda und Penguin wurde schon genug geschrieben, deshalb hier nur in Kürze, worum es geht: Penguin straft Seiten mit zu vielen minderwertigen Links ab, Panda dagegen nimmt sich Seiten mit minderwertigem Inhalt und Duplicate Content vor. Mit Penguin eng verbunden ist eine Neuheit, mit der Google gegenüber Bing nachgezogen hat: Ein Werkzeug zum Abwerten von schlechten oder unerwünschen Links ist das neue Disavow-Tool

Aber: Links, die über das Tool gemeldet werden, werden nicht sofort aus der Wertung genommen. Dies kann unter Umständen sehr lange dauern. Es wird sowieso empfohlen, sich vorab um die Entfernung der Links auf den Zileseiten zu kümmern und das Disavow-Tool nur als letzte Maßnahme einzusetzen.

 

Überoptimierte Seiten verlieren

Alles nahm seinen Anfang in einem Videobeitrag von Matt Cutts. Darin ging er auf die Möglichkeit ein, dass Google zukünftig unterscheiden würde zwischen Leuten, die „überoptimieren“ und solchen, die „einfach nur großartige Inhalte und eine fantastische Website“ schaffen würden. Als Beispiele nannte er die zu häufige Nennung von Keywords oder auch die Zahl der Links. Seitdem ist eine große Diskussion im Gange, was nun als Überoptimierung zählt und was man tun kann, sollte man in der Vergangenheit über das Ziel hinausgeschossen zu sein. Ein weiterer Baustein zur Verunsicherung der Webmaster.

 

EMD-Update

Das Ziel des so genannten Exact Match Domain (EMD)-Updates ist es, das Ranking von Seiten niedriger Qualität zu reduzieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf solchen Domains, die eines oder mehrere Keywords enthalten, also nach dem Schema (keyword1)(keyword2)(tld). Die Verwendung von Keywords in der URL hatte früher automatisch einen positiven Effekt auf das Ranking der betreffenden Seite für die jeweiligen Keywords. Dies soll mit diesem Update reduziert werden.

 

Piracy-Update

Mit diesem Update sollen Seiten abgestraft werden, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Google hatte angekündigt, solche Seiten abzuwerten, gegen die eine gewisse Anzahl von Beschwerden eingegangen ist. Die Zahl dieser Beschwerden war in der letzten Zeit stark gestiegen. Zudem sah sich Google dem Vorwurf ausgesetzt, es handle bei der Abstrafung der Piraterie-Seiten zu langsam.

Löschanträge bei Google wegen Urheberrechtsvertößen

 

Lesegeschwindigkeit als Rankingfaktor

Mit einem neuen Patent möchte Google die Lesegeschwindigkeit erfassen und die tatsächliche Verweildauer mit einer prognostizierten Verweildauer vergleichen. Damit sollen Rückschlüsse auf den Nutzen von Dokumenten getroffen werden. Dieser Ansatz kann als Erweiterung der bereits verwendeten Bounce Rate gesehen werden. Damit prüft Google bereits jetzt, ob Besucher nach dem Klick auf einen Suchtreffer gleich wieder auf die Suchergebnisseite zurückkehren. Mit diesen Zahlen erschließt sich Google ein weiterer nutzerrelevanter Qualitätsfaktor.

 

Semantische Suche Google Knowledge Graph im Einsatz bei Suchvorschlägen

Googles Knowledge Graph erlaubt zukünftig die Verknüpfung semantisch ähnlicher Inhalte. Damit beispielsweise können bei einer Suchanfrage nach bestimmten Personen auch gleich deren Geburtsort oder deren Arbeitsplatz dargestellt werden. Die semantische Verknüpfung ist ein wichtiger Schritt in Richtung komplexerer Suchanfragen, wie sie in Zukunft etwa durch sprachbasierte Systeme wie Siri zu erwarten sind. In den englischsprachigen Ländern ist diese Erweiterung bereits verfügbar.

 

Was bringt SEO 2013?

2013 wird den bisherigen Trend fortsetzen. Das bedeutet: Qualität über alles und Konzentration auf Faktoren, die nur schwer manipuliert werden können. Sehr wahrscheinlich werden Marken und der AuthorRank weiter an Bedeutung gewinnen - erstere alleine aus kommerziellem Interessen und letzterer, weil er sich gut zur Verknüpfung der Suche mit dem sozialen Netzwerk Google+ eignet.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





{extravote 1}

 


SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen












SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE Vielen Dank für die Glückwünsche, Google!
Dienstag, 07. November 2017
Google hat mich mit einem persönlichen Geburtstags-Doodle überrascht. Vielen Dank dafür! Weiterlesen...
IMAGE SEO: Können 'Ausverkauft'-Seiten in Online-Shops positive Rankingeffekte haben?
Sonntag, 01. Februar 2015
Wie geht Google eigentlich mit Seiten aus Online-Shops um, die nicht mehr lieferbare Produkte... Weiterlesen...
IMAGE AMP - Is GDPR-compliant usage possible?
Sonntag, 29. April 2018
The AMP framework was established to speed up mobile websites. Normally, AMP pages are served via... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed