SEO-News

Aufteilen von InhaltenInhalte auf mehrere Seiten aufzuteilen, anstatt sie auf einer einzigen Seite anzuzeigen, kann für Google als Zeichen schlechter Qualität gelten.

Um die Zahl einzelner Seiten einer Webseite zu erhöhen, teilen manche Webmaster ihre Inhalte einfach auf. Ein beliebtes Beispiel dafür sind Frage-und-Antwort-Seiten (auch Q&A-Seiten genannt). Anstatt alle Fragen auf einer einzigen Seite zu beantworten, wird pro Frage eine eigenständige Seite eingerichtet.

Das Problem dabei ist, dass die daraus resultierenden Seiten oft recht wenig Inhalt besitzen und zum Teil nur aus einem oder zwei Sätzen bestehen. Diese Seiten treten dann in Konkurrenz zu oftmals wesentlich umfangreicheren Inhalten auf anderen Webseiten und haben dabei das Nachsehen.

Dazu kommt, dass hinzugefügte Seiten auch interrn in Konkurrenz zu bereits bestehenden Inhalten auf einer Webseite stehen. Das kann sich, wie Google vor wenigen Tagen erklärte, negativ auf die gesamte Webseite auswirken. Neue Seiten sollten laut Google nur dann erstellt werden, wenn dies aus Nutzer- oder Produktsicht tatsächlich sinnvoll ist.

Anstatt also für jede Frage und Antwort jeweils eine neue Seite anzulegen, sollte man diese besser in bestehende Seiten integrieren - ansonsten entsteht eine größere Menge von Seiten mit niedriger Qualität. Das hat John Müller auf Reddit erklärt:

I'd try to combine this into the article pages themselves. Making separate pages for each Q&A seems like you'd be generating a lot of lower-quality pages rather than improving the quality of your site overall.

Eine gute Möglichkeit für das Zusammenfassen von mehreren Fragen und Antworten auf einer Seite in optisch übersichtlicher Weise sind ausklappbare Inhalte. Diese Variante bietet sich vor allem für mobile Seiten an, auf denen weniger Platz vorhanden ist. Solche zunächst nicht sichtbaren Inhalte werden - anders als früher - in Googles Mobile First-Index voll gewertet. Bekannte Seiten wie Wikipedia verwenden diese Technik schon seit längerer Zeit.

Zusammenfassend lässt sich feststellen: Inhalte sollten nur dann auf getrennte Seiten verteilt werden, wenn das aus Nutzersicht sinnvoll ist. Dann ist aber darauf zu achten, dass die einzelnen Seiten umfangreich genug sind, um den Nutzern einen wirklichen Mehrwert zu bieten. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, sollten Inhalte wie FAQs oder Q&As besser auf einer Seite zusammengefasst werden.

 

Danke an The SEM Post

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px