SEO-News

Google-SkateboardGoogle unterscheidet bei der Indexierung von Hash-URLs zwischen solchen URLs, die lediglich als Anker für einzelne Bereiche auf einer Seite dienen und denen, die aufgrund des Renderings von Seiten genutzt werden.

Hash-URLs können für unterschiedliche Zwecke genutzt werden. Im ersten Fall dienen sie als Sprungmarken, sogenannte Anker, mit denen einzene Unterbereiche einer Seite angesteuert werden können. So kann man zum Beispiel einzelne Abschnitte oder Überschriften mit einer Sprungmarke versehen und diese dann direkt verlinken wie zum Beispiel example.com/seite#abschnitt

Teile von Webseiten werden von Google nicht separat indexiert, wie Johannes Müller auf Twitter erklärte. Seiten werden als Einheit indexiert, um den Kontext des Inhalts zu verstehen:

 

Google: Teile von Seiten werden nicht separat indexiert 

Allerdings können dennoch Hash-URLs, die als Anker dienen, in den Suchergebnissen und in der Google Search Console erscheinen. Das hat den Vorteil, dass man nach dem Klick auf ein solches Ergebnis direkt zur gewünschten Stelle der Zielseite gelangt.

Im zweiten Fall werden Hash-URLs auf Websites verwendet, deren Inhalte dynamisch erzeugt und im Client gerendert werden - wie zum Beispiel bei AJAX-Seiten auf JavaScript-Basis. Solche URLs werden von Google gelegentlich indexiert, aber nur dann, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, die betreffenden Inhalte abzurufen. Das hatte Johannes Müller bereits vor einiger Zeit bestätigt.

Die beiden genannten Fälle von Hash-URLs erläuerte Müller jetzt noch einmal per Twitter:

 

Google: unterschiedliche Indexierung je nach Verwendung von Hash-URL

 

Wer also die Indexierung von Hash-URLs durch Google untersuchen möchte, sollte zunächst prüfen, zu welchem der genannten Fälle die URLs gehören.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google testet Hashtags für Discover

Google testet eine Möglichkeit, mit der Nutzer in Discover Themenstränge nachverfolgen können. Dazu werden jetzt vereinzelt Hashtags ausgespielt.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px