SEO-News

JavaScriptAMP-Seiten können jetzt interaktiver gestaltet werden. Möglich macht es eine Erweiterung, die das Einbinden individuellen JavaScript-Codes erlaubt.

Bisher gab es für AMP-Seiten eine unangenehme Einschränkung: Zwar laden die Seiten in der Regel wesentlich schneller als normale HTML-Seiten, doch war die Gestaltung der Seiten insbesondere im Hinblick auf Nutzerinteraktionen sehr eingeschränkt. Der Grund dafür lag im eingeschränkten Umfang verfügbarer Tags und Elemente für AMP-Seiten.

Das ändert sich jetzt, denn per <amp-script> kann jetzt individueller JavaScript-Code eingebunden werden, was die Gestaltung von AMP-Seiten wesentlich flexibler werden lässt. Damit ist es auch möglich, JavaScript-Code sowohl auf AMP- und Nicht-AMP-Seiten zu verwenden. Um die Ladezeiten der AMP-Seiten nicht zu beeinträchtigen, läuft das individuelle JavaScript in einem eigenen Worker Thread.

Einige Einschränkungen müssen bei der Verwendung von <amp-script> aber beachtet werden:

  • Um sogenanntes Content Jumping, also das unerwartete verschieben von Inhalten auf einer Seite, zu vermeiden, erfordert <amp-script> grundsätzlich immer eine Nutzer-Interaktion, um die Inhalte einer Seite zu ändern.
  • Weil es zum Ändern der Inhalte per <amp-script> einer Nutzerinteraktion bedarf, können beim Laden der Seite keine Modifikationen vorgenommen werden.
  • Der eingebundene JavaScript-Code darf höchstens 150 Kilobytes umfassen
  • Nicht alle APIs können aus <amp-script> heraus angesprochen werden. Eine Liste der unterstützten APIs ist hier zu finden.
  • Außerdem werden aktuell noch nicht alle DOM-Methoden und -Properties unterstützt. Weitere Informationen dazu gibt es auf dieser Seite.

Die gängigen JavaScript-Frameworks wie React, Preact, Angular und weitere können genutzt werden.

Eine Einführung in die Verwendung von <amp-script> ist auf dieser Seite zu finden.

 

Titelbild: Copyright comzeal - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.


SEO-Newsletter bestellen

Melde Dich für den SEO-Newsletter von SEO Südwest an und erhalte monatlich eine Übersicht der wichtigsten SEO-News.

Mit SEO Südwest vernetzen

Verwandte Beiträge

Nicht mehr benötigt: Google stellt Web Light ein

Google stellt keine Suchergebnisse per Web Light mehr zur Verfügung. Die in der Ladezeit optimierten Seiten werden nicht mehr benötigt. Das könnte auch ein Zeichen für ein baldiges Aus von AMP sein.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px