SEO-News

GoogleGoogle hat dasTool zum Anmelden von Adresswechseln in der Search Console überarbeitet und in die neue Search Console integriert. Bei dessen Anwendung gilt es jedoch, einiges zu beachten.

Google hat heute das überarbeitete Tool zum Anmelden von Adresswechseln vorgestellt. Das Tool in der Google Search Console ist dafür gedacht, den Wechsel der Domain oder Subdomain einer Website anzumelden. Zuvor müssen jedoch die passenden 301-Redirects eingerichtet werden.

 

Google: neues Tool zum Adresswechsel

 

Zu beachten ist, dass es einige Szenarien gibt, in denen das Tool zum Adresswechsel nicht geeignet ist:

  • Der Wechsel von http auf https
  • Die Veränderung der URL-Struktur wie zum Beispiel der Pfade unterhalb der Domain
  • Wechsel von oder hin zu "www"
  • Verschiebungen ohne sichtbare Veränderungen der URLs wie zum Beispiel beim Wechsel des Hosting-Anbieters oder des Content Delivery Networks

Google gibt außerdem einige Empfehlungen zum Umgang mit dem Tool. Die folgenden Best Practices gelten dabei:

  • Es sollten nicht mehrere Verschiebungen bzw. Adresswechsel miteinander verkettet werden, also zum Beispiel von Website A zu Website B und dann von Website B zu Website C.
  • Mehrere gleichzeitige Verschiebungen an einen Ort sind ebenfalls zu vermeiden. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn Website A und Website B auf Website C verschoben werden. Dies könnte Google verwirren und sich auf den Traffic auswirken. Solche Verschiebungen sollten nacheinander und mit Abstand erfolgen.
  • Die Website-Architektur auf der Ziel-Website sollte der auf der Ursprungs-Website entsprechen. Wenn parallel zu einem Adresswechsel auch eine Anpassung der Architektur erfolgt, kann dies Google verwirren und sich auf den Traffic auswirken.
  • Im Falle, dass eine eine Domain-Property der Search Console zu einem Ort verschoben werden soll wie zum Beispiel A.com zu B.com und eine Subdomain zu einer zweiten Property migriert werden soll wie zum Beispiel m.A.com zu m.C.com, muss eine Property für die Subdomain m.A.com erstellt und diese separat migriert werden.

Das Tool führt einige Vorab-Tests aus, bevor es einen Adresswechsel annimmt. Auf diese Weise können mögliche Fehler minimiert werden.

Normalerweise ist der Wechsel der Domain einer Website recht einfach zu bewerkstelligen, wenn sich ansonsten nichts ändert. Neben den passenden Redirects kann Googles Tool zum Adresswechsel zu einem reibungslosen Übergang beitragen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px