SEO-News

IndexierungGoogle testet Suchergebnisse komplett ohne URLs. Damit würden die anderen Elemente in den Snippets an Bedeutung gewinnen. Aber es gibt auch Gefahren.

Dass Google nicht unbedingt der größte Verfechter von URLs ist, dürfte weitreichend bekannt sein. Dafür spricht zum Beispiel, dass Google Chrome seit der Version 76 standardmäßig Bestandeile der URLs nicht mehr anzeigt: Das Protokoll und das 'www' werden ausgeblendet. Und seit September wurden immer wieder Suchergebnisse gesichtet, die anstelle der kompletten URL nur noch die jeweilige Domain enthalten.

Jetzt gibt es eine neue Variante von Suchergebnissen, in denen Google die URL ausblendet. Man sieht stattdessen nur noch den Namen der Website und einen Breadcrumb-Pfad, die oberhalb des Titels angezeigt werden statt wie gewohnt darunter. Das hat ein Nutzer entdeckt und auf Reddit gepostet.

 

Google-SERP ohne URLs

 

Zum Vergleich: Bisher enthalten die Snippets zumindest die Domain und einen Breadcrumb-Pfad, aus welchem man erkennen kann, wo sich die jeweilige Seite befindet:

 

Google-SERP mit URLs

 

Durch die geänderte Darstellung erhalten Titel und Description im Titel mehr Gewicht. Sollte sich Google dazu entschließen, diese Änderung auf breiter Ebene auszurollen, dürften Titel und Description eine größere Bedeutung für die Klickrate erhalten.

Auf der anderen Seite könnte eine solche Änderung die Gefahr von Phishing-Attacken mit sich bringen, also von Websites, welche sich unter Angabe einer falschen Identität als andere Website ausgeben. Diese Gefahr sieht ein Reddit-Nutzer und schreibt in einem Kommentar:

In this era of search results that don't even show the domain name, how's Google going to keep phishing sites from using the names of the businesses they're trying to impersonate? Worse get, might Google have to roll this back after discovering phishing sites were able to exploit this lack of domains in the search results to get people to divulge passwords, credit card numbers, and all other sorts of sensitive information?

Google führt viele solcher Tests durch. Nur die wenigsten führen zu dauerhaften Änderungen auf den Suchergebnisseiten. Klar ist jedoch, dass Google URLs in der heutigen Form ablehnt und nach Alternativen sucht. Damit dürften URLs zumindest mittelfristig von den Suchergebnisseiten verschwinden.

 

Titelbild: Copyright Justin - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px