SEO-News

Google-NewsEine zweifelhafte Penalty für eine gesamte Webseite, die auf nur einem Gastbeitrag beruhte, veranlasste einen amerikanischen SEO dazu, einen offenen Brief an Google zu schreiben. Mit Erfolg.

 

Bei dem Fall geht es um den Blog "Doc Sheldon's Clinic", betrieben von Sheldon Campbell, der sich selbst "Doc Sheldon" nennt und SEO betreibt. Sein Blog wurde nun von Google mit einer Penalty belegt. Der Grund für diese Penalty war zunächst nicht ganz klar, denn aus der Mitteilung in den Google Webmaster Tools gingen keine Details hervor:

Google -Penalty für Doc Sheldon's Clinic

Sheldon unternahm nun zwei Dinge: Er verfasste einen offenen Brief an Google und wandte sich damit auch direkt via Twitter an Matt Cutts. Dessen Antwort lautete:

Best Practices For Hispanic Social Networking" has to do with an SEO copywriting blog? Manual webspam notice was on point."

Stein des Anstoßes ist ein Link auf eine Seite, die sich in erster Linie mit dem Thema "Big Data" befasst und auf den ersten Blick Informationen zum Anchor-Text des Links, nämlich "Hispanic Data" liefert.

Die Ursache für die Google-Penalty war offenbar der aus Google-Sicht fehlende inhaltliche Zusammenhang zwischen dem Blog-Themenfeld und dem Gegenstand des Gastbeitrags sowie des betreffenden Links. Sieht man sich die Themen, mit denen sich Doc Sheldon befasst, aber einmal genauer an, so findet man dort auch die Bereiche "Content-Strategie, SEO Copywriting sowie Tools, Tipps, Tricks und Tutorials". Das Thema des Gastbeitrags, nämlich "Hispanic Social Networking", lässt sich hier recht gut einordnen.

Hier wird es problematisch: Hat Google überhaupt das Recht oder die Fähigkeiten, solche inhaltlichen Einschätzungen vorzunehmen und auf deren Basis Strafen zu verhängen, welche die Existenz einer ganzen Webseite gefährden können? Aus diesem Vorfall sollten die Verantwortlichen bei Google lernen und Konsequenzen ziehen. Die nötigen Schritte wären:

  • Abschaffen der Strafen. Stattdessen sollten zweifelhafte Links einfach ignoriert werden.
  • Erhöhen der Transparenz. Wenn es schon eine Strafe gibt, dann aber bitte auch darauf hinweisen, wodurch sie verursacht wurde.

Solange, bis es hier mehr Klarheit gibt, kann man Webseitenbetreibern und SEOs nur zur Vorsicht beim Linkaufbau raten. Statt der Konzentartion auf Linkbuilding ist eine Mischung aus Onsite-Optimierung und Content-Marketing zu empfehlen - vor allem unter Einbeziehung der sozialen Netzwerke.

Inzwischen wurde die Penalty für Doc Sheldon's Webseite übrigens wieder zurückgenommen.

 

Weitere Infos zum Thema auf Search Engine Land

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

{extravote 1}

 


 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px