SEO-News

Google: Website gehacktWenn die eigene Website gehackt wurde, ist sorgfältiges und geplantes Handeln notwendig. Google hat jetzt Tipps dazu gegeben, was Betroffene unternehmen sollten, und verspricht gleichzeitig: Wenn alle Probleme behoben wurden, normalisiert sich auf die Lage in der Suche wieder.

Es gibt vermutlich nur wenige Dinge, die für Website-Betreiber ärgerlicher und auch bedrohlicher sind als der Hack der eigenen Website. Oftmals ist es so, dass man davon zunächst gar nichts bemerkt und die Folgen erst Tage oder Wochen später zu spüren bekommt - zum Beispiel in Form schlechterer Rankings für die wichtigen Keywords, während die Website aufgrund eingeschleuster Inhalte plötzlich für andere, nicht gewünschte Keywords in den Suchergebnissen auftaucht.

Gerade weit verbreitete Content Management Systeme wie WordPress werden von Hackern gerne attackiert. Daher ist es besonders wichtig, das System, die Templates und Plugins stets auf einem aktuellen Stand zu halten und außerdem regelmäßig Backups durchzuführen.

Wird man dennoch Opfer einer Hacking-Attacke, sollte man auf einige wichtige Dinge achten. Wie John Müller von Google in einem aktuellen Webmaster-Hangout erklärte, müssen zunächst einmal alle Sicherheitslücken behoben und die vom Angriff kompromittierten Daten entfernt werden. Dazu gehört auch zu prüfen, ob in der Google Search Console oder in Google Analytics vom Hacker Zugänge angelegt wurden, über welche der Angreifer Einfluss auf die Website nehmen könnte. Hacker nutzen einen selbst angelegten Zugang zur Search Console manchmal dafür, um Google mitzuteilen, dass der Hack der Website behoben wurde.

Anmerkung: Nach einem Hack gilt es außerdem, sofort die Passwörter für das Content Management System, die Datenbank und den FTP-Zugang zu ändern, um möglicherweise bestehende Zugänge für den Hacker zu blockieren. Das hilft zwar nicht immer, sollte aber dennoch fester Bestandteil des Krisenplans sein.

Sollte bei einem Hacking-Angriff auch die XML-Sitemap manipuliert worden sein, sollte auch diese nach Durchführen der Bereinigung neu eingereicht werden. Moderne Content Management Systeme aktualisieren die Sitemaps ohnehin regelmäßig, so dass sich dieser Schritt in solchen Fällen erübrigt - Voraussetzung ist, dass die entsprechende Sitemap per Google Search Console angemeldet wurde.

Ebenfalls sollten die Dateien zur Steuerung des Webservers wie die .htaccess auf Manipulationen geprüft werden, denn oftmals werden dort Weiterleitungen eingerichtet, die nur für die Suchmaschinen sichtbar sind.

Auch ein Blick in die Logdateien des Webservers kann sich lohnen, denn manchmal gibt es Zugriffe auf neue Seiten, die vom Hacker angelegt wurden, die aber nicht in den Suchergebnissen erscheinen. Gerade Seiten, die für Phishing-Attacken genutzt werden, stehen häufig auf "noindex", wie Müller weiter erklärte. Diese Seiten würden zum Beispiel für Kampagnen per Gmail genutzt.

Nachdem alle Probleme bereinigt wurden, sollte sich laut Müller die Darstellung der Website in der Suche innerhalb weniger Wochen normalisieren. Google würde solche Seiten nach Wiederherstellung nicht mit Misstrauen strafen, sagte Müller.

In manchen Fällen sind die Manipulationen auf einer Website für den Laien allerdings nicht mehr nachvollziehbar, so dass die Hilfe eines Experten benötigt wird, der sich mit den verschiedenen Angriffsvarianten auskennt. Passende Kontakte können auf Wunsch genannt werden.

 

Zusammengefasst

Wenn eine Website von gehackt wurde, sollte man also die folgenden Schritte durchführen:

  • Beheben aller Sicherheitslücken
  • Bereinigen der gehackten Dateien
  • Prüfen von Server-Logs und .htaccess sowie anderer Dateien zur Serversteuerung
  • Kontrolle von Zugängen in Google Analytics und der Google Search Console
  • Falls nötig: XML-Sitemaps erneut einreichen
  • Dafür sorgen, dass zumindest keine bekannten Sicherheitslücken mehr bestehen: Updates durchführen, regelmäßige Backups erstellen, Installation von Sicherheitssoftware oder Sicherheitsplugins
  • Bei Unsicherheit: Prüfung durch Experten durchführen lassen.

 

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeigen

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen



SEO-Contest 2020





Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Premium-Partner (Anzeige)

rnkeffect

 

Anzeigen






InterNetX
trust in time

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2020

SEO-Kalender 2019

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE Google Webmaster Conference 2019 in Zürich – Recap
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Auf der diesjährigen Google Webmaster Conference in Zürich, die erstmals im Raum EMEA... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Unterstützung in der Krise: Unternehmen mit kostenloser Online-Beratung
Dienstag, 31. März 2020
Die aktuelle Krise bringt viele Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Existenzen sind... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed