SEO-News

Screaming Frog ruft Google Core Web Vitals abScreaming Frog bietet die Möglichkeit, die Google Core Web Vitals für gecrawlte URLs automatisch mit abzurufen. Das ist in wenigen Schritten eingerichtet.

Die Google Core Web Vitals werden ab Mai des kommenden Jahres zum Rankingfaktor. Dann findet das Google Page Experience Update statt. Derzeit zählen die folgenden Kennzahlen zu den Google Core Web Vitals:

Diese Kennzahlen lassen sich mithilfe verschiedener Tools abrufen. Dazu gehören die Google Search Console, Google Lighthouse, Google PageSpeed Insights und Webpagetest.org.

Gerade für SEO-Audits, bei denen komplette Websites geprüft werden sollen, ist es praktisch, die Core Web Vitals von allen URLs abrufen zu können. Das ist mit dem SEO-Tool Screaming Frog möglich. 

Dazu muss man Screaming Frog lediglich mit der API von PageSpeed Insights verbinden. Das kann unter dem Menüpunkt "Configuration / API Access / PageSpeed Insights" erledigt werden:

 

Screaming Frog: Konfiguration für API von PageSpeed Insights

 

Dort findet man ein Feld zur Eingabe des API Keys. 

Ist man noch nicht in Besitz eines solchen Keys, kann man sich auf dieser Seite einen passenden Schlüssel erstellen lassen:

 

Google PageSpeed Insights: API Key anfordern

 

Nach erfolgreicher Eingabe des API Keys ist Screaming Frog in der Lage, die entsprechenden Daten abzurufen. Das Crawlen einer Website liefert dann zusätzliche Werte.

Besonders hilfreich ist, dass Screaming Frog nicht nur Laborwerte abruft, also Werte, welche direkt von Google PageSpeed Insights gemessen werden, sondern auch echte Nutzerdaten aus dem Chrome User Experience Report. Letzere wird Google zur Berechnung der Rankings verwenden.

Die Labordaten und die Daten aus dem Chrome User Experience Report werden jeweils in eigenen Spalten dargestellt:

Google Core Web Vitals in Screaming Frog: Labordaten

Google Core Web Vitals in Screaming Frog: Daten aus dem Chrome User Experience Report

 

Ein Blick auf die zugehörigen Daten direkt aus Google PageSpeed Insights zeigt, dass die Daten aus Screaming Frog korrekt sind:

 

Google PageSpeed Insights: Beispielergebnis

 

Die Möglichkeit, Daten zu den Core Web Vitals per Screaming Frog abzurufen, dürfte viele SEO-Audits erleichtern und außerdem um wichtige Kennzahlen erweitern - vor allem im Hinblick auf das anstehende Page Experience Update.

Zwar stehen nicht für alle URLs vollständige Daten zur Verfügung, weil der Chrome User Experience Report nicht alle Seiten abdeckt, doch lassen sich zumindest für die wichtigsten Seiten wertvolle Erkenntnisse gewinnen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Screaming Frog 17 ist da

Screaming Frog liegt jetzt in der Version 17.0 vor. Neu sind zum Beispiel eigene Tabs für Probleme und Links.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px