SEO-News

Google: Menü zum Abruf von Suchergebnissen aus dem CacheSieht man sich das Cache-Datum der Google-Ergebnisse an, so fallen teils erhebliche Unterschiede auf. Während für bestimmte Seiten recht neue Versionen vorgehalten werden, sind die Cache-Versionen für andere Seiten teilweise mehr als einen Monat alt. Lässt das Rückschlüsse auf die Bewertung der Seiten durch Google zu? Ist das Cache-Datum eine geeignete SEO-Kennzahl?

Google hält von den Seiten, für die es Ergebnisse ausspielt, auch jeweils eine Version im Cache. Der Cache ist ein Zwischenspeicher und kann wie ein Web-Archiv verwendet werden - zum Beispiel dann, wenn eine Seite gerade nicht erreichbar ist. In diesem Fall kann anstelle der Seite selbst ihr Abbild aus dem Cache abgerufen werden.

Die Cache-Versionen der Seiten werden zu bestimmten Zeitpunkten aktualisiert. Interessant dabei ist jedoch, dass sich die Frequenzen der Aktualisierung teils sehr deutlich unterscheiden. So datiert beispielsweise die im Cache befindliche Version von heise.de von heute 6:00 Uhr. Die Cache-Version von SEO-united.de stammt dagegen vom 17. November und ist bereits zehn Tage alt. Sieht man sich die Cache-Version von SEO Südwest in Google an, stellt man fest, dass diese am 20. Oktober zuletzt aktualisiert wurde, also mehr als einen Monat als ist.Google: Die Datümer gecachter Seiten unterscheiden sich teilweise deutlich.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass die Frequenz für die Cache-Aktualisierung auch etwas mit der Crawling-Frequenz und dem Interesse Googles an einer Seite zu tun hat. Allgemein lautet die Annahme, dass, umso häufiger es Änderungen auf einer Seite gibt und je höher der Stellenwert einer Seite in Google ist, desto häufiger auch der Crawler nach Updates auf dieser Seite sucht. Dementsprechend häufiger sollte also auch die Version der Seiten im Cache aktualisiert werden.

 

Cache-Datum als SEO-Kennzahl?

Dieser Vermutung widerspricht Googles John Mueller auf Twitter:

The cached date is separate of crawling & indexing, so I wouldn't use that as a metric.

 

Im Test mit zahlreichen Stichproben konnte keine Seite im Google-Cache gefunden werden, die älter war als der 20. Oktober. Es ist durchaus möglich, dass Google das Caching auf verschiedene Prozesse aufteilt und die wichtigeren bzw. populäreren Seiten durch spezielle Jobs aktualisiert, die häufiger laufen. Der letzte Update-Job für "normale" Seiten muss demgegenüber um den 20. Oktober herum gestartet sein. Bleibt abzuwarten, wann die nächste Runde beginnt.

Auch wenn John Mueller das Caching nicht als Metrik empfiehlt, lohnt es sich, die Aktualisierungsrunden für die eigene Seite im Auge zu behalten und Veränderungen zu registrieren. Diese könnten zumindest eine Veränderung der durch Google beigemessenen Bedeutung für diese Seite signalisieren.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

 


 

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px