SEO-Blog

SEO-Blog

Google-Lichtwand in ZürichAuf der diesjährigen Google Webmaster Conference in Zürich, die erstmals im Raum EMEA stattgefunden hat, war so ziemlich alles vertreten, was im Bereich SEO Rang und Namen hat. Neben Johannes Müller, Daniel Waisberg, Gary Illyes und Martin Splitt waren auch zahlreiche bekannte SEOs wie Izzi Smith, Dawn Anderson und viele weitere dabei.

Praktischerweise befinden sich Googles Geschäftsräume in Zürich direkt neben dem Hauptbahnhof. In wenigen Minuten ist man vom Zug hinübergelaufen. In der Europallee 36 in Gebäude F waren bei Ankunft bereits die Registrierungsschalter vorbereitet. Bis es mit dem Check-In losging, mussten die Teilnehmer bis kurz vor 13.00 Uhr warten. Dafür unterstützten dann Johannes Müller und Kollegen die Teilnehmer bei der Suche nach ihrem Namensschild.

 

Google-Rezeption in Zürich

 

Die Veranstaltung selbst fand im großen Auditorium statt, das weit mehr als 100 Teilnehmern Platz bietet.

Den Anfang machte Martin Splitt, der zunächst einige allgemeine Informationen zum Organisatorischen gab. Danach ging es gleich los mit der ersten Präsentation, die Daniel Waisberg zum Thema Google Search Console hielt. Daniel arbeitet normalerweise am Standort in Tel Aviv. Bahnbrechende Neuheiten gab es hier jedoch keine zu vermelden. Der Vortrag dauerte auch nur etwa 15 Minuten.

 

Search News mit Johannes Müller

Dann übernahm Johannes Müller und präsentierte seine Search News.

 

Johannes Müller präsentiert Search News auf der Google Webmaster Conference in Zürich

 

Die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst:

  • Flash ist tot
  • Das gilt auch für rel=next und rel=prev
  • Noindex in der robots.txt hat ausgedient
  • Achtet auf die neuen Standards zur robots.txt

Zum Thema rel=next/prev gab Müller dann noch einige Empfehlungen, die wir bereits vor einigen Tagen behandelt hatten.

Zum Thema Mega Menus erklärte Müller, diese seien für Google grundsätzlich ok, man müsse aber einige Dinge beachten. Unter anderem sei eine klare Struktur wichtig nach dem Muster Top - Kategorie - Detail. Dies sei besser als eine flache Verlinkung. Zudem sollte man vermeiden, jede Seite mit jeder anderen Seite zu verlinken.

Im Zusammenhang mit JavaScript-SEO wies Müller darauf hin, dass dazu SEO-Knowhow nötig sei. Technische SEO sei sehr wichtig.

 

Google: SEO ist nicht tot - Tipps für JavaScript-SEO

 

Auch zum Thema Crawl Budget gab Müller Tipps. So könne man das „Bedürfnis“ Googles zum Crawlen steigern, indem man hervorragende Inhalte erstelle. Für die meisten Websites sei das Crawl-Budget aber kein Thema, über das man sich Sorgen machen sollte.

JavaScript, das sehr rechenintensiv ist, kann zum Abbruch des Renderings durch Google führen und negative Folgen für die Indexierung haben. Dabei sei JavaScript beliebter als je zuvor. Alles SEO-Wissen sei auch auf JavaScript-Websites anwendbar. SEO sei also keineswegs tot!

Johannes Müller gab einen kurzen Überblick über die häufigsten Probleme beim Indexieren von mobilen Websites:

  • Sperrung per robots.txt
  • Fehlende Bilder in voller Größe, fehlende Alt-Texte und Videos
  • Laden von Inhalten erst nach Nutzerinteraktion wie scrollen oder klicken
  • Fazit: Testet Eure Templates!

AMP-Seiten erhalten übrigens keine Rankingvorteile bei Google.

Es gibt eine neue Analytics OneBox auf den Suchergebnisseiten. Achtet auf die Zahlen im folgenden Bild:

 

Google Analytics OneBox

 

Und: Die Suche-Opertaoren „link:“ und „info:“ werden nicht mehr unterstützt.

Ein weiteres heißes Thema ist Google Discover, der ehemalige Google-Feed. Dazu gab es auf der Veranstaltung viele Fragen, etwa dazu, wie man den Traffic, der aus Discover kommt, besser analysieren konnte. Müller verwies in diesem Zusammenhang auf die bestehenden Leistungsdaten zu Discover in der Google Search Console.

Zum Page Speed gab Müller ebenfalls eine Reihe von Empfehlungen. Man solle Tools zum Messen der Ladezeit schon während der Entwicklung verwenden, um Low-Hanging Fruits zu identifizieren. Dazu kann man zum Beispiel Google Lighthouse, WebPageTest.org oder PageSpeed Insights verwenden.

Nicht die Ladezeit einer Website beeinflusst übrigens das Crawl-Budget, sondern die Geschwindigkeit, mit welcher URLs abgerufen werden können.

 

Tipps zur Bildersuche

Auch zur Bildersuche hatte Müller einige Tipps dabei:

  • Verwendet das IMG-Tag in Verbindung mit hochwertigen Bildern
  • Prüft Lazy Loading und responsiven Code
  • Verwendet Alt-Attribute, Bildunterschriften, sprechende Dateinamen sowie H1- bis H3-Überschriften für Absätze, denn Überschriften helfen Google dabei, den Kontext von Bildern zu verstehen.
  • Macht Bilder prominent, so dass ihre Bedeutung auf der Webseite unterstrichen wird.

 

Community Session: Featured Snippets

Im Anschluss gab es einige Community Sessions, von denen hier eine dargestellt werden soll, und zwar der Vortrag von Izzi Smith. Sie beschäftigte sich mit Featured Snippets und mit der Frage, wie eine Website für Featured Snippets optimiert werden kann.

 

Izzi Smith über Featured Snippets auf der Google Webmaster Conference in Zürich 2019

 

Izzi vertritt die These, dass Featured Snippets einen deutlichen Mehrwert für eine Website bringen, und das aus den folgenden Gründen:

  • Sie verleihen mehr Sichtbarkeit bzw. Prominenz auf der Suchergebnisseite
  • Sie bauen Vertrauen auf
  • Sie belegen Platz, der für die Konkurrenz dann nicht mehr zur Verfügung steht.

Izzi gab noch einige Empfehlungen, was eine Website für Featured Snippets auszeichnen kann. Diese lassen sich in verschiedene Bereiche unterteilen wie Struktur, Engagement, Ressourcen, Autorität und Barrierefreiheit.

Leider musste ich schon vor dem Vortrag von Martin Splitt die Konferenz verlassen, weil mein eigentlich geplanter Zug gestrichen worden war und ich einen früheren Zug nehmen musste. Martin hat einen gewiss interessanten Vortrag zum Thema „JavaScript SEO“ gehalten.

 

Fazit

Der Besuch der Google Webmaster Conference hat sich auf jeden Fall gelohnt. Schön war es, interessante Leute zu treffen und kennen zu lernen. Hier ist auf jeden Fall Johannes Müller zu nennen. Es ist immer wieder beeindruckend, wie geduldig und freundlich er die vielen Fragen von Webmastern und SEOs beantwortet, auch immer mal wieder meine ;-)

 

Johannes Müller und Christian Kunz auf der Google Webmaster Conference in Zürich

 

Schön war es auch, Izzi Smith und Aleyda Solis kennenzulernen – zwei der momentan wohl bekanntesten Gesichter in der SEO-Szene.

 

Izzi Smith, Aleyda Solis und Christian Kunz auf der Google Webmaster Conference in Zürich

 

Nicht zu vergessen Alexander Dross, mit dem ich einige interessante Gespräche führen durfte.

 

Alexander Dross und Christian Kunz auf der Google Webmaster Conference in Zürich 2019

 

Ich hoffe, dass Google auch im kommenden Jahr wieder eine Webmaster Conference in der Nähe abhalten wird. Dann bin ich wieder dabei 😊

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px