SEO-Blog

 WebscoutDer Karlsruher Webscout-Kongress ist ein wirklicher Geheimtipp unter der Suchmaschinenkongressen. Dies vor allem wegen der überschaubaren Größe, die perfekt zum Networking geeignet ist, und wegen der großen Bandbreite an Themen, die sich nicht nur um SEO drehen, sondern auch technische und wissenschaftliche Fragen rund um Suchmaschinen behandeln. Und nicht zuletzt bot das Teilnehmerfeld wieder einige renommierte Vertreter verschiedener Branchen.

 

 

Kai de Wals und Google AdWords

Nach einem ersten Mittagssnack und dem Kennenlernen der Teilnehmer, die es bereits am ersten Tag auf die Veranstaltung geschafft hatten, ging es in den ersten Workshop. Kai de Wals von SUMAFA gab eine Einführung in die Welt von Google AdWords. Auch wer schon öfter mit der Anzeigenplattform gearbeitet hat, konnte hier Neues lernen. Kai ging unter anderem auf die richtige Formulierung von Anzeigentexten und auf die Wahl passender Keywords ein. Der Quality Score, der den Anzeigenpreis mit beeinflusst und um den sich viele Mythen ranken, wurde ebenfalls angesprochen.

Viel brachte auch der anschließende Erfahrungsaustausch zum Verhältnis SEO und SEA. Ob es nun für die organischen Suchtreffer ein Vor- oder ein Nachteil ist, wenn trotz guter organischer Rankings zusätzlich Anzeigen geschaltet werden, konnte zwar nicht abschließend geklärt werden, ist aber auch eher eine Frage der Philosophie.

Kai de Wals

 

SEO mit David Richter

David Richter schloss sich mit einem interessanten Vortrag zum richtigen Einsatz der Google Webmaster Tools an. Selbst erfahrene Nutzer des Tools konnten hier noch Neues dazu lernen. Vor allem die Möglichkeiten, die sich mit nach Excel exportierten Daten bieten, sind fast grenzenlos. Aufgrund der Kürze der Zeit kam David nicht mit allen Folien durch, aber diese eignen sich ohnehin vor allem für die spätere Nachbearbeitung in der Praxis.

 

Datenparadies Internet (?) mit Bernd Fuhlert

Bernd Fuhlert von der Revolvermänner GmbH übernahm den dritten Termin. Thema: Datenparadies Internet - welche Daten darf ich aus Facebook & Co. nutzen? Gegenstand einer kritischen Diskussion war die Qualität von Wikipedia-Artikeln - gerade auch vor dem Hintergrund als Quelle für wissenschaftliche Arbeiten.


Bernd ging näher auf den Datenschutz ein. Datenschutz ist ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Es ist geregelt, unter welchen Bedingungen das Erheben persönlicher Daten erlaubt ist. Dazu gehört etwa die Einwilligung der Betroffenen - also die vorherige Zustimmung. Wichtig: Personenbezogene Daten liegen dann vor, wenn eine Person direkt genannt wird bzw. sich direkt aus den Daten ergibt (bestimmt), oder wenn die Person durch die Kombination verschiedener Informationen feststellbar (bestimmbar) ist. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn sich eine dynamische IP-Adresse im Abgleich mit Providerinformationen einer bestimmten Person zuordnen lässt. Insgesamt ein sehr interessanter Vortrag, der dabei hilft, den richtigen Umgang mit personenbezogenen Daten zu üben.

Es ergaben sich im weiteren Verlauf teils sehr angeregte Diskussionen - beispielsweise zur Datenverwendung durch die Schufa. Dadurch konnte der Workshop von Nadine Höchstötter und Jens Herrmann zum Thema Web Monitoring nicht mehr stattfinden, wurde aber am Folgetag eingeschoben.

 

Networking - Teil 1

Zum guten Abschluss ging es dann zum Networking ins Foyer mit Essen, Getränken und Bar. Ein gelungener Auftakt des Kongresses mit interessanten neuen Kontakten.

 

Tag 2 - die Vorträge

Der zweite Tag begann mit einem kleinen Frühstück und dem Treffen der neu kennengelernten Teilnehmer.

Leider konnte Prof. Dr. Gerald Lembke, Präsident Bundesverband Medien und Marketing (BVMM) e. V., nicht wie angekündigt die Moderation übernehmen, weil er kurzfristig erkrankt war. Dafür übernahm Kai Lüderwald diese Aufgabe und sorgte für einen reibungslosen Ablauf.

 

Die Arbeit mit und im Web in den letzten 10 Jahren mit Christian Schwab

Die Keynote am zweiten Tag hielt Christian Schwab von ETECTURE. Thema: Die Arbeit mit und im Web in den letzten 10 Jahren. Es war spannend zu sehen, wie sich die Nutzung der verschiedenen Geräte wie Desktop, Smartphone oder Tablet in den letzten Jahren geändert hat. Deutlich werden diese geänderten Nutzergewohnheiten vor allem an den Marktanteilen der Browser. War vor einigen Jahren der Internet Explorer noch unangefochtener Marktführer, haben ihn inzwischen andere Browser wie etwa Google Chrome hinter sich gelassen.

Christian Schwab ging auch auf den neuen Sektor der Informationsverarbeitung ein, der auch als quartärer Sektor bezeichnet wird - neben der Land- und Forstwirtschaft, der Industrie und der Dienstleistung, die diesem Sektor vorangehen. Probleme gibt es oft in der Zusammenarbeit mit Kunden aus anderen Sektoren aufgrund des unterschiedlichen Erfahrungshintergrunds.

Erkenntnis: Das Internet wird sowohl als Bereicherung als auch als Bedrohung wahrgenommen. Auch der Wandel bei den Arbeitsmethoden wurde angesprochen: weg von Wasserfall hin zu iterativ-inkrementellem Vorgehen wie zum Beispiel Scrum oder Kanban.

 

Suche und SEO mit David Richter

Darauf folgte David Richter mit seinem zweiten Beitrag. Thema dieses Mal: Suche in SEO. Gegenstand war der Zusammenhang zwischen der Funktionsweise von Suchmaschinen und SEO.

Die Nutzung von Suchmaschinen liegt auf Platz zwei bei den Verwendungsarten des Internets, direkt nach E-Mail (85,6 Prozent vs 86,5 Prozent). David gab eine Kurzdarstellung zum Information Retrieval, das eine wichtige Grundlage für die Arbeitsweise von Suchmaschinen darstellt und damit auch wichtig für SEOs ist.

Es gibt im Grunde drei Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung: Onpage technisch (Zugänglichkeit der Inhalte), Onpage Inhalte (Qualität und Relevanz der Inhalte) und Popularität bzw. Offpage-Aspekte (wie werden die Inhalte referenziert?)

David ging auch auf Trends und Gefahren bei Suchmaschinen ein, die sich durch immer stärkere Personalisierung der Inhalte ergeben. Stichwort Filter Bubble. Kernfrage ist aber bleibt: Sind SEOs einzig auf Suchmaschinen angewiesen, oder profitieren Suchmaschinen auch von SEOs?

David Richter

 

New Google Shopping mit Kai de Wals

Kai de Wals schloss sich an mit einem weiteren Beitrag rund um die Welt der Online-Werbung. Sein Thema am zweiten Tag lautete "New Google Shopping - für eine bessere Performance. Erstellen und Optimierung der Produktanzeigen für Google Shopping". Grundlagen zum richtigen Einstellen der Daten im Merchant Center, vollständige Attribute, das Vergeben von Labels und das Einrichten neuer Kampagnen wurden von Kai präsentiert.

 

Fallstudie Contentmarketing  mit Nils Dreyer

Sehr gespannt war ich auf den Vortrag von Nils Dreyer. Er stellte eine Fallstudie zur Erfolgsmessung und Amortisation von Contentprojekten vor. Anhand einer Fallstudie erläuterte Nils, wie sich die Wirtschaftlichkeit für das Erstellen von SEO-Texten berechnen lässt. Als Vergleich dient einfach ein angenommener Klickpreis, der über SEA zu bezahlen wäre. Ich muss zugeben, dass ich bisher immer skeptisch war, was WDF*IDF angeht, aber die Darstellung von Nils war schon überzeugend.

Nils Dreyer

 

Websuche und Webmonitoring mit Prof. Dr. Lewnadowski und Dr. Nadine Höchstötter

Ein weiteres Highlight, auf das ich mich gefreut hatte, war der Vortrag von Prof. Dr. Lewnadowski und Dr. Nadine Höchstötter. Thema: Websuche und Webmonitoring. Die beiden stellten in einer Art von Dialog die wichtigsten Unterschiede zwischen Suchanfragen einerseits und Webmonitoring andererseits dar.

  • Websuche: Die passende Antwort bzw. Webseite zu einer Frage finden
  • Webmonitoring: Zu einem Thema sollen möglichst alle Veröffentlichungen im Web gefunden werden. (recall-orientierte Recherche).

Es wurden verschiedene Recherchetypen gegenübergestellt - beispielsweise die Marktforschung. Wichtigste Aussage: Bei den Beteiligten für die Suche, für die angebotenen Informationen und den Suchmaschinenoptimierer herrscht eine Untertheoretisierung - das heißt: theoretische und wissenschaftliche Grundlagen wie Relevanzbestimmung oder Information Retrieval werden einfach vorausgesetzt und nicht hinterfragt.Es wurde auch deutlich, dass Suchmaschinen nicht das geeignete Medium für das Webmonitoring sind.

Anschließend gab es auch noch die am Vortag aus Zeitgründen verschobenen Einblicke zu Social Media mit dem Social Media-Berater Jens Herrmann.

Dr. Nadine Höchstötter und Prof. Dr. Dirk Lewandowski

 

Informations- und Kaufverhalten im Multi-Screen-Zeitalter mit Susanne Fittkau

Weiter ging es mit vielen interessanten Daten zum Informations- und Kaufverhalten im Zeitalter verschiedener Endgeräte und von Multi-Screen-Nutzung. Susanne Fittkau von der Fittkau und Maaß Consulting GmbH  stellte die Ergebnisse einer aktuell durchgeführten Studie vor. Erkenntnisse unter anderem: Je nach Art der genutzten Services variiert die Bandbreite der genutzten Endgeräte erheblich. Bei den Apps fallen die Nutzungsschwerpunkte unterschiedlich aus. Während bei Amazon überwiegend eingekauft wird, sind bei Otto oder brands4friends vor allem Infos zu aktuellen Angeboten wichtig.

Die Menge der verfügbaren Informationen, Plattformen und Endgeräte steigt kontinuierlich. Diese Informationen werden verstärkt zur Vorbereitung von Kaufentscheidungen genutzt. Käufer über Smartphone informieren sich seltener vor dem Kauf als Käufer über den PC / Laptop.

 

Social Media und Recht - Chancen und Risiken bei Xing, Facebook & Co. mit Volkmar Nicodemus

Den Abschluss bildete ein Vortrag von Volkmar Nicodemus von Müller-Hof Rechtsanwälte. Er ging auf die für jeden Online-Aktiven wichtigen Themen Impressumspflicht und Urheberrecht ein - nach wie vor ein Feld, das viele Fallen für Unerfahrene bereithält.

 

Fazit

Alles in allem war der Webscout-Kongress 2014 eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich konnte neue praktische Tipps, einen Zugewinn an Grundlagenwissen und vor allem viele interessante neue Kontakte mitnehmen. Eine klare Empfehlung!

 

Weitere Recaps

David Richter von takevalue hat auch einen schönen Recap geschrieben.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






Verwandte Beiträge

SEO- und Suchmaschinenkalender 2018

Hier ist der SEO- und Suchmaschinenterminplaner für das Jahr 2018. SEO-Veranstaltungen, SEO-Ausstellungen und Online-Marketing-Messen gibt es jedes Jahr in großer Menge, so dass man leicht den...

{extravote 1}

 


 

 

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen


SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

Partner

15 Prozent sparen!
Euer Rabatt-Code lautet SEOSUEDWESTSMX19

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed