Podcast

Podcast

Podcast: SEO im Ohr

In die Anzeige der Seitentitel innerhalb der Suchergebnisse ist Bewegung gekommen. Zu den wichtigsten Änderungen gehört, dass Google Titel vermehrt kürzt und umformuliert.

Die Personalisierung der Suchergebnisse hat nur selten Einfluss auf die Rankings in Google.

Google rät, sowohl transaktionale als auch informationale Suchanfragen abzudecken.

Bei neuen Websites sollte man sich zunächst nur auf einen Bereich konzentrieren und dann langsam wachsen.

Größere Bilder können eine höhere CTR und mehr Klicks in Google Discover bringen.

 

Änderungen bei den Titles durch Google: Was ist passiert?

Zunächst sah es nur danach aus, dass Google zur Anzeige von Titeln in den Suchergebnissen vermehrt auch Überschriften der Seiten verwendet. Aber es scheint mehr hinter diesen Änderungen zu stecken. SEO Brodie Clark hat die wichtigsten Änderungen in seinem Blog zusammengestellt.

 

Kaum Einfluss durch Personalisierung der Suchergebnisse auf die Rankings

Die Personalisierung von Suchergebnissen nimmt nach wie vor nur wenig Einfluss auf die Auswahl der Treffer in Google. Ebenfalls selten sind Auswirkungen auf die Rankings. Viel wichtiger sind die verwendete Sprache und der Ort.

 

Google rät dazu, sowohl informationale als auch transaktionale Suchanfragen abzudecken

Wenn eine Website sowohl informationale als auch transaktionale Suchanfragen abdecken kann, ist sie dadurch geschützt vor Schwankungen bei der Suche-Intention und den Algorithmen. Das erklärte in dieser Woche John Müller von Google.

 

Bei neuen Websites sollte man laut Google nicht alles auf einmal angehen

Bei neuen Websites ist es meistens sinnvoll, sich erst einmal auf einen bestimmten Bereich zu konzentrieren und diesen nach und nach auszubauen, anstatt zu versuchen, mit vielen verschiedenen Themen auf einmal zu ranken.

 

Größere Bilder bringen in Google Discover mehr Klicks und eine höhere CTR

Google hat Zahlen von Websites veröffentlicht, bei denen sich durch die Anzeige größerer Bilder per max-image-preview die CTR und die Zahl der Klicks aus Google Discover deutlich erhöht hat.

 

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px