Podcast

Podcast

Podcast

Kürzere Inhalte werden von Google beim Crawlen und Indexieren nicht bevorzugt. Nischenthemen haben es dafür etwas schwerer. Google hat Vorkehrungen getroffen, die das Crawlen auch aus anderen Ländern heraus ermöglichen.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Weitere Meldungen in dieser Ausgabe: Google zeigt jetzt auch auf deutschsprachigen Suchergebnisseiten im Local Pack Image Thumbnails und den Öffnungsstatus an, auch Seiten, deren Inhalte nicht indexiert sind, können in den Suchergebnissen von Google erscheinen und: kein Problem, wenn viele interne Links den gleichen Ankertext verwenden.

 

Keine Vorteile für kurze Inhalte beim Crawlen und Indexieren

Google crawlt kurze Inhalte nicht häufiger, und kurze Inhalte haben auch keine besseren Chancen, indexiert zu werden. Allerdings haben es Nischenthemen etwas schwerer, in die Suchergebnisse zu gelangen, als dies bei populären Themen der Fall ist.

 

Crawlt Google bald auch aus anderen Ländern?

Bisher crawlt Google Webseiten nur aus den USA. Doch jetzt wurde bekannt, dass Google Vorbereitungen getroffen hat, die es der Suchmaschine auch ermöglichen, aus anderen Ländern zu crawlen. Das würde in manchen Fällen zu Verbesserungen führen.

 

Google zeigt auch Seiten in der Suche an, deren Inhalte nicht indexiert sind

Dass auch Seiten in der Suche erscheinen können, deren Inhalte nicht indexiert wurden, ist bekannt. Das betrifft zum Beispiel Seiten, die aufgrund einer robots.txt nicht crawlbar sind. Aber auch bei der Verwendung von Hreflang kann Google Seiten ohne indexierte Inhalte in den Suchergebnissen anzeigen.

 

Google Local Pack: Auch in Deutschland und Österreich werden jetzt Image Thumbnails und der Öffnungsstatus angezeigt

Auch in Local Packs auf Suchergebnisseiten in Deutschland und Österreich sind jetzt innerhalb der Karte Image Thumbnails und der Öffnungsstatus dort vermerkter Einträge zu sehen.

 

Google: gleiche Ankertexte für interne Links kein Problem

Für Google ist es kein Problem, wenn sich viele interne Links auf einer Website die gleichen Ankertexte teilen. Das sei normal.

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px