SEO-News

BacklinksHaben nicht verlinkte URLs inzwischen einen Effekt auf das Ranking, besonders dann, wenn die URLs auf populären Webseiten genannt werden?

Die Frage ist nicht neu und wurde bereits vor etwa zwei Jahren von Googles Johannes Müller beantwortet: Haben zitierte URLs auch dann einen Rankingeffekt, wenn sie nicht verlinkt sind? Damals hatte Müller angegeben, dass Google solche URLs zwar verwende, um neue Seiten zu entdecken; es gäbe jedoch keinen Fluss von PageRank. Siehe dazu nachfolgendes Video an Position 47:32.

Ein aktuelles Beispiel lässt nun Zweifel an der fortwährenden Gültigkeit von Müllers Aussage aufkommen. Im betreffenden Fall geht es um einen britischen Webseitenbetreiber, dessen Seite kürzlich von einer großen Zahl teilweise sehr populärer Online-Portale zitiert wurde. Die meisten Nennungen seiner URL waren jedoch nicht verlinkt. In Folge der Nennungen verbesserte sich das Ranking für ein stark umkämpftes Keyword kurzfristig von Platz sieben auf Platz eins, um dann einige Zeit später wieder auf den vorherigen Stand zurückzugehen. Das lässt Spekulationen aufkommen, ob die nicht verlinkten Nennungen der URL für den Rankingverlauf verantwortlich sind, oder ob die Ursachen anderswo zu suchen sind.

Zunächst einmal stellt sich die Frage, warum Google auf dieses Rankingsignal verzichten sollte: Ein Zitat ist ein Zitat. Wenn eine URL auf einer populären Webseite genannt wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es gute Gründe dafür gibt. Einziger Unterschied zu einer tatsächlichen Verlinkung: Es fehlen Ankertext und Attribute wie "follow" bzw. "nofollow". Das erschwert die Bewertung und Zuordnung der Zitate. Es kann nämlich durchaus sein, dass die Nennung der URL in einem negativen Kontext geschieht - etwa als abschreckendes Beispiel. Das Erkennen des Zusammenhangs, indem ein Zitat verwendet wird, sollte jedoch für Google inzwischen durchaus machbar sein.

Natürlich kann es im genannten Beispiel auch andere Ursachen für die plötzliche Verbesserung des Rankings gegeben haben. So hat beispielsweise der Traffic in Folge der Nennungen stark zugenommen, und es dürfte zahlreiche kleinere Webseiten gegeben haben, die im Anschluss tatsächliche Links gesetzt haben. Der eher temporäre Effekt des kurzfristig gestiegenen Traffics in Kombination mit den zusätzlichen Backlinks könnte die kruzfristigen Rankingveränderungen erklären.

Abschließend und nachweislich lassen sich die Ursachen am genannten Beispiel nicht klären. Sie rücken jedoch eine durchaus berechtigte Frage in den Vordergrund: Hat die Aussage von Johannes Müller aus dem Jahr 2013 weiterhin Gültigkeit, oder ist Google inzwischen technisch in der Lage, auch nicht verlinkte URLs zu bewerten und nach Empfehlungen und Warnungen zu trennen?

Update: Die Antwort auf diese Frage lieferte Johannes Müller noch am gestrigen Abend per Twitter. Er schreibt:

"Ja, wenn die URLs als Text & ohne Links gefunden werden."

Johannes Müller auf Twitter zur Frage, ob nicht verlinkte URLs ein Rankingfaktor sein können

 

Titelbild © Krasimira Nevenova - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px