SEO-News

FacebookFacebook wird seinen Dienst "Instant Articles" ab dem 12. April für alle Publisher zur Verfügung stellen. Instant Articles soll das schnelle Laden von Artikeln auf mobilen Geräten ermöglichen und für eine bessere Nutzererfahrung sorgen.

 

Was bisher ausgewählten Publishern vorbehalten war, steht ab dem 12. April allen Publishern offen: Das Veröffentlichen von Nachrichten auf dem Facebook-Dienst "Instant Articles". Dabei handelt es sich um eine Plattform zur Aggregation von Nachrichten, die direkt im Newsfeed der Facebook-Nutzer erscheinen und in der Umgebung von Facebook gelesen werden können. Das soll erstens schnellere Ladezeiten ermöglichen und zweitens eine bessere Nutzererfahrung bringen.

Zum Start von Instant Articles vor etwa neun Monaten hatte es nur eine kleine Auswahl von neun Publishern gegeben, unter anderem der National Geographic, BBC News und die New York Times.

Gerade für kleinere Publisher, die nicht über die nötige Infrastruktur für die schnelle Auslieferung von Webseiten verfügen, kann Instant Articles interessant sein. Der Vorteil für sie: Sie können 100 Prozent der Einnahmen behalten, die sie über ihre direkt verkauften Anzeigen erwirtschaften. Zusätzlich können sie auch das Facebook Audience Network nutzen. Auch bestehende Tracking- und Analysetools können weiterhin verwendet werden.

Das Interesse der Publisher an Facebook Instant Articles ist schon in der Vergangenheit sehr groß gewesen. Im Dezember des vergangenen Jahres hatten sich bereits 350 Publisher aus verschiedenen Teilen der Erde registriert.

 

Titelbild: Facebook

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Mobile Websites haben sich seit dem Beginn von Google AMP weiterentwickelt. Laut John Müller von Google ist es durchaus vernünftig, AMP abzuschalten, wenn die mobile Darstellung einer Website gut...

Bei einigen Websites waren im AMP-Bericht der Google Search Console zuletzt vermehrt Crawling-Fehler gemeldet worden. Die Ursache dafür soll in den nächsten Tagen behoben sein.

Wenige Monate vor dem Aus von Google Analytics Universal ist noch nicht geklärt, ob AMP Unterstützung für Google Analytics 4 erhalten wird.

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px