SEO-News

MigrationGoogle behandelt die Umstellung von URLs anders als den Wechsel der Domain oder die Umstellung auf HTTPS. Das sollte man bei der Planung einer Migration beachten.

Es gibt verschiedene Fälle, die bei der Migration einer Webseite in Betracht kommen können: Die Seitenstruktur und damit die URLs können sich ändern, man kann auf eine neue Domain umziehen, oder man wählt die verschlüsselte Datenübertragung und stellt um auf HTTPS. Dabei sollte man sich der Tatsache bewusst sein, dass Google diese Änderungen unterschiedlich behandelt.

Während die Umstellung auf HTTPS und der Wechsel der Domain in der Regel recht schnell und einfach ablaufen, da die dahinter liegende Pfadstruktur gleich bleibt, verhält es sich beim Wechsel der URLs schon etwas anders, denn diese Änderungen können wesentlich komplexer sein.

Darauf wies auch Johannes Müller in einem aktuellen Webmaster-Hangout hin. Darin wurde er gefragt, ob es eine gute Idee sei, die Umstellung von URLs mit einem Wechsel auf HTTPS zu kombinieren. Müller antwortete (Übersetzung Red.):

"Es ist schwierig, denn wenn wir nur einen Protokollwechsel sehen oder etwas wie die Änderung des Namens von einer Domain auf eine andere und alles andere gleich bleibt, dann ist es für uns wesentlich einfacher zu beurteilen, dass all dies dazu gehört. Wir müssen dann nicht einmal alles ansehen, und wir verstehen die Verbindung sehr gut. Wenn man allerdings die URL-Struktur ändert, also die Art und Weise, wie die URLs gestaltet sind, dann müssen wir das erst verstehen und können nicht einfach sagen, alles, was vorher HTTP war, ist jetzt HTTPS. Ich denke, es ist eine gute Möglichkeit, die beiden Dinge zu verbinden, aber man sollte sich immer darüber bewusst sein, dass es hier nicht um ein einfaches Umschalten geht, und am nächsten Tag ist alles in Ordnung."

Fazit: Man kann bei einer Migration den Wechsel auf HTTPS mit der der Umstellung auf andere URLs kombinieren, muss aber damit rechnen, dass es eine Weile dauern kann, bis alles im Google-Index angepasst wurde. Hilfreich sind bei einer solchen Maßnahme passende Redirects von den alten auf die neuen URLs sowie das Einreichen einer neuen XML-Sitemap, in der die neuen URLs enthalten sind.

Weitere Empfehlungen zum Umzug von Webseiten liefert Google hier.

Im folgende Video ist die Antwort Johannes Müllers zu sehen:

 

Johannes Müller

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Wurde eine Website migriert, ohne dass die nötigen Redirects eingerichtet wurden, sollte man zumindest versuchen, diese nachträglich zu setzen.

Selbst wenn alles gut läuft, kann eine Website-Migration Konsequenzen für die SEO haben. Daher rät Google dazu, solche Projekte gut zu planen.

IBM hat Tausende seiner Seiten gelöscht und die Website des Konzerns mit einer neuen Struktur versehen. Dadurch konnten der Traffic erhöht und die Conversion Rate verbessert werden. Gleichzeitig...

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px