SEO-News

Löschen - oder besser doch nicht?Google rät, alte Inhalte besser beizubehalten oder zu archivieren und nicht zu löschen, weil es ansonsten zu Trafficverlusten kommen kann. Vor dem Entfernen alter Inhalte sollte man genau hinsehen.

Sollte man alte Inhalte auf einer Webseite löschen oder besser archivieren und beibehalten? Diese Frage stellen sich viele Webmaster und SEOs. Die Meinungen in dieser Frage gehen auseinander. Während die eine Fraktion sich dafür ausspricht, regelmäßig "auszumisten", gibt es auf der andren Seite die Meinung, dass auch alte Inhalte einen Mehrwert bringen können. In diesem Zusammenhang sind vor allem die sogenannten Evergreens zu nennen, also Inhalte, die auch nach vielen Jahren noch relevant sind. Zu den Evergreens gehören zum Beispiel Biographien, Anleitungen und Interviews.

Auch Google hat sich in Person von Gary Illyes gerade wieder skeptisch zum Löschen alter Inhalte ausgesprochen. Auf der State of Search betonte er, dass durch das Löschen alter Inhalte Trafficverluste entstehen können. Auch das Umleiten alter auf andere, neuere Seiten sieht Illyes kritisch.

Diese Einstellung ist nachvollziehbar. Man stelle sich vor, Beiträge zu Ereignissen, die vor zehn oder fünfzehn Jahren stattgefunden haben, seien nicht mehr verfügbar. Der Informationsverlust wäre immens.

Wenn man aber partout alte Inhalte löschen möchte, dann muss vorher darauf geachtet werden, ob die entsprechenden Seiten noch Traffic aufweisen und ob es Backlinks auf diese Seiten gibt. Sollte dies noch der Fall sein, sollten die Seiten nicht gelöscht oder zumindest auf andere, thematisch relevante Seiten weitergeleitet werden.

Alternativ kann man die Inhalte in ein Archiv verschieben. Auch hier müssen entsprechende Weiterleitungen eingerichtet werden, damit alte Links noch funktionieren.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Googlebot crawlt jetzt mit Chrome 83

Google verwendet jetzt zum Crawlen Chrome 83. Damit entspricht die vom Googlebot genutzte Chromium-Version derjenigen der aktuellen Produktiv-Version des Chrome-Browsers.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px