SEO-News

Google-LogoGoogle hat in einer Klarstellung den Grund dafür genannt, dass der Google Assistant auf bestimmte religiöse Fragen nicht antwortet. Dies geschehe aus Respekt vor dem Thema und um Missbrauch zu vermeiden.

 

In einer Mitteilung auf Twitter hat Google erklärt, warum man auf Fragen wie "Wer ist Jesus" vom Google Assistant, dem digitalen Assistenten von Google, keine Antwort per Sprachausgabe erhält. Dies geschehe nicht aus mangelndem Respekt, sondern vielmehr, um Respekt zu gewährleisten. Manche Antworten des Assistenten kommen direkt aus dem Web. Bei Themen, die anfällig gegen Vandalismus und Spam seien, könne es daher geschehen, dass keine Antwort gegeben wird.

Google: Klarstellung, warum der Google Assistant auf bestimmte religiöse Fragen nicht antwortet

Suchergebnisse auf digitalen Assistenten sind besonders sensibel, weil in den meisten Fällen nur ein Treffer vorgelesen wird. Anders als auf den Suchergebnisseiten auf dem Bildschirm hat der Nutzer also keine Auswahl zwischen verschiedenen Treffern. Daher ist es besonders wichtig, dass das Ergebnis, das zum Zuge kommt, adäquat und richtig ist.

Wörtlich schreibt Google:

"The reason the Google Assistant didn't respond with information about 'Who is Jesus' or 'Who is Jesus Christ' wasn't out of disrespect but instead to ensure respect. Some of the Assistant's spoken responses come from the web, and for certain topics, this content can be more vulnerable to vandalism and spam. If our systems detect such circumstances, the Assistant might not reply. If similar vulnerabilities were detected for other questions - including those about other religious leaders - the Assistant also wouldn't respond. We're exploring different solutions and temporarily disabling these responses for religious figures on the Assistant. - Google Spokesperson"

Die aktuelle Lösung ist sinnvoll, solange die Qualität und der Wahrheitsgehalt der Suuchergebnisse nicht sicher geprüft werden können.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google: 'Speakable'-Markup ist doch nicht obsolet

Google verwendet doch noch das 'Speakable'-Markup für Inhalte, die sich zum Vorlesen durch digitale Assistenten eignen. Zuletzt hatte es so ausgesehen, dass Google das Markup nicht mehr verwenden...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px