SEO-News

JavaScript-EntwicklungGoogle-Tools wie der Mobile Friendly Test haben Limits für den zu testenden Code. Ab einem bestimmten Umfang wird die zu testende Seite abgeschnitten.

Die von Google angeboteten Tools wie der Mobile Friendly Test oder das URL Inspection Tool verwenden Timeouts. Ressourcen, die nach einer bestimmten Zeit nicht geladen sind, werden beim Test nicht berücksichtigt. Das kann zur Ausgabe von Fehlern führen.

Doch nicht nur die Zeit spielt bei diesen Tools eine Rolle, sondern auch der Umfang des Codes. Wenn zum Beispiel das HTML einer getesteten Seite zu lang ist, schneidet Google die Seite einfach ab, was zu Renderingfehlern führen kann.

Auf dieses Problem angesprochen, bestätigte Johannes Müller, es gebe Limits und Timeouts. Diese sollen dafür sorgen, dass die Tools auf Nutzeranfragen rechtzeitig antworten. Das könne man einfach selbst testen:

 

Google-Tools haben Limits 

Wie genau diese Limits definiert sind, sagte Müller nicht. Man kann sich zum Überprüfen aber zum Beispiel den HTML-Code ansehen, den das Mobile Friendly Tool ausgibt. So lässt sich schnell erkennen, ob der gesamte Code berücksichtigt wurde.

Müller empfahl außerdem, sich die Ausgabe in der Entwicklerkonsole des Browsers anzusehen:

 

Google-Tools und Limits: zur Kontrolle in die Console schauen 

 

Titelbild: Copyright comzeal - Fotolia.com 

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Verschiedene Google Tools wie das URL Inspection Tool und der Mobile Friendly Test zeigen jetzt im Screenshot einen längeren Ausschnitt der getesteten Seite.

Die Ergebnisse des Live-Tests in der Google Search Console können von denen anderer Tools wie zum Beispiel des Mobile Friendly Tests abweichen. Warum das so ist, hat John Müller...

Google hat seine öffentlich zugängigen Testing Tools im Hinblick auf die Oberfläche und auf Features an das URL Inspection Tool der Google Search Console angepasst.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px