SEO-News

Google PandaNews-Seiten, Download- und Content-Seiten zählen zu den großen Gewinnern des jüngsten Panda-Updates. Auf der Verliererseite stehen unter anderem Lyrics- und Medizinportale. Manche Seiten konnten Verluste ausgleichen, die sie durch das Panda 4.0-Update erlitten hatten.

Das jüngste Panda-Update mit der inoffiziellen Versionsnummer 4.1 ist gerade ein paar Tage her. Laut Ankündigung Googles sind drei bis fünf Prozent aller Suchanfragen betroffen. Kleine und mittlere Webseiten mit hoher Qualität sollten profitieren. Jetzt gibt es eine erste große Auswertung zu Gewinnern und Verlierern in den USA vom SEO-Anbieter SearchMetrics. Dabei zeigen sich interessante Effekte: Auf der einen Seite bestätigen die Ergebnisse weitgeghend, dass es Seiten mit so genannten "Thin Content" immer schwerer haben, sich im Ranking zu behaupten. Auf der anderen Seite scheinen sich die Auswirkungen der Updates meist auf bestimmte Genres zu konzentrieren. Bei Panda 4.1 sieht das so aus:

 

Gewinner: News, Content- und Downloadseiten

Zu den großen Gewinnern des aktuellen Panda-Updates zählen die Seiten comdotgame.com (Games: plus 1353 Prozent), hongkiat.com (News, Blog: plus 406 Prozent) und babble.com (Unterhaltung: plus 379 Prozent). Gerade babble.com ist ein interessanter Fall, denn diese Seite hatte durch Panda 4.0 noch starke Verluste hinnehmen müssen. Weitere Gewinner aus den Top-5: rd.com (plus 315 Prozent), mediamass.net (plus 308 Prozent).

 

Verlierer: Lyrics, Medizinportale,...

Auf der Verliererseite hat es vor allem yellow.com getroffen, ein Branchenverzeichnis. Dieses verlor 79 Prozent seiner Sichtbarkeit. Ähnlich bergab ging es für similarsites.com, das ebenfalls 79 Prozent an Sichtbarkeit einbüßte. Similarsites schlägt auf Wunsch ähnliche Webseiten zu eingegebenen Domains vor.

Das Lyrics-Portal lyricstranslations.com musste ebenfalls starke Verluste hinnehmen. Die Sichtbarkeit sank um 52 Prozent von 16.944 auf 8.077 Punkte. Ein weiterer Verlierer des Updates ist medterms.com. Das Medizinportal verlor 40 Prozent seiner Sichtbarkeit, die von 286.956 auf 172.836 zurückging. Auch große Namen zieren die Verliererliste: Zu den prominenten Vertretern zählt Microsofts Seite office365.com. Die Sichtbarkeit sank um 70 Prozent von 29.365 auf 8.781.

Diese Zahlen müssen natürlich nicht zwingend mit dem Panda-Update in Verbindung stehen. Es kommen auch technische Gründe in Frage.

 

Bild © Brooklin - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Googles Panda-Algorithmus, der für die Bewertung der Qualität von Websites verantwortlich war, hat sich zum neuen Coati-Algorithmus weiterentwickelt. Beide Algorithmen gehören inzwischen zu Googles...

Noch hat das Google Helpful Content Update gar nicht begonnen, und dennoch zeigt es bereits erste Auswirkungen. Bemerkenswert ist die Verwandtschaft zu früheren und bestehenden Google Updates wie...

Googles Panda-Algorithmus bewertet die komplette Website. Das erklärte Gary Illyes von Google in einem Gespräch mit einem SEO. Zudem kommt bei Panda pro Website eine Punktzahl zum Einsatz. Wird...

 

 


 

 

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px