Hier könnte Ihre Werbung stehen. Weitere Infos und Mediadaten finden Sie hier.

SEO-Blog


AusverkauftWie geht Google eigentlich mit Seiten aus Online-Shops um, die nicht mehr lieferbare Produkte enthalten? Können solche "Ausverkauft"-Seiten für SEO-Zwecke genutzt werden?

In einer Diskussion auf WebmasterWorld beklagt sich ein Betreiber eines Online-Shops, dass manche Konkurrenten, bei denen ein nennenswerter Teil der Produkte ausverkauft ist, mit diesen Seiten trotzdem zu guten Rankings in Google kommen:

I have a lot of products roughly 10K. I have two main competitors. They both have many products but I would estimate 20% or more are out of stock. In fact many have been out of stock for well over a year. On the out of stock items the prices are well below the current market prices. I have always wondered why you just don't delete these. But now I question if this may not be helping them. I suspect that these items get traffic because they appear so cheap. Traffic would be viewed by Google as popular.

 

Die Produkte seien schon lange ausverkauft, teilweise mehr als ein Jahr. Durch die günstigen Preise, die auf den Seiten ausgezeichnet seien, erhielten diese aber weiterhin viel Traffic, was als positives Signal für Google gelten könnte.


Erkennt Google, ob ein Produkt ausverkauft ist?

Zunächst einmal würde man annehmen, dass Google Signale erkennt, die auf den Lieferstatus von Produkten hinweisen. Phrasen wie "ausverkauft" oder "nicht lieferbar" müssten dann zu einer entsprechenden Bewertung der Seiten und letztendlich zu einer Abwertung oder sogar einer Deindexierung führen.

Das scheint aber nicht der Fall zu sein. Das zeigen Aussagen im Diskussionsforum wie die folgende:

"I see this so regularly and it drives me crazy YET Google not only keeps them listed but they rank well..."

 

Es kann aber auch bedeuten, dass Google die Signale zwar grundsätzlich erkennt, die betreffenden Seiten aber trotzdem nicht abstraft. Die Ursache dafür kann unter anderem der Traffic dieser Seiten sein:

 

Positive Trafficsignale für Google

Wenn Google selbst solche Seiten weiterhin im Index belässt, deren Produkte schon lange ausverkauft sind, kann das am Traffic liegen, den diese Seiten auch weiterhin erhalten. Zunächst einmal gelangen viele Nutzer auf diese Seiten, wenn sie zum Beispiel durch günstige Preise angelockt werden. Wenn es dann auch noch gelingt, einen Absprung der Nutzer zu vermeiden - obwohl das gewünschte Produkt ausverkauft ist - gibt es für Google keinen Anlass, die Seiten abzuwerten.

Ein frühzeitiger Absprung der Nutzer kann mit verschiedenen Mitteln vermieden werden: Man kann ähnliche Alternativprodukte anbieten, ein Feedback-Formular zeigen, um den Shopbetreiber auf das ausverkaufte Produkt aufmerksam zu machen oder auch an prominenter Stelle eine Produktsuche anbieten.

 

Rechtliche Fragen

Nebenbei ist auch die rechtliche Perspektive zu betrachten. Kann es gegen geltendes Wettbewerbsrecht verstoßen, wenn beispielsweise eine Seite mit einem günstigen Produkt geschaltet wird, dieses Produkt aber nur in geringer Stückzahl verfügbar und nach kurzer Zeit ausverkauft ist? Kann dann von irreführender Werbung gesprochen werden? Es gibt Gerichtsurteile, die Werbung in ähnlichen Fällen für unzulässig erklärt haben.

Es ist sicherlich zumindest grenzwertig, eine Produktseite in einem Online-Shop nur aus SEO-Gründen zu betreiben, wenn man weiß, dass das betreffende Produkt nur kurzzeitig verfügbar sein wird.

 

Fazit

Vieles deutet daraufhin, dass das Platzieren von ausverkauften Produkten in Online-Shops aus SEO-Sicht Erfolg bringen kann. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, die Absprungrate durch Seitenelemente wie alternative Produkte, ein Feeback-Formular oder auch durch eine Produktsuche zu minimieren. Nicht vergessen werden darf die rechtliche Seite. Produktseiten, die nur aus SEO-Zwecken geschaltet werden und deren Produkte nur kurzzeitig lieferbar sind, könnten bei der Konkurrenz zum Stein des Anstoßes werden.

 

Bild © stockphoto-graf - Fotolia.com

 

 


 

 

 

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeige

SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Wissenstest

SEO-Wissenstest

SEO-News

IMAGE Google zeigt irrtümlicherweise AMP-Ergebnisse in der Desktop-Suche
Mittwoch, 28. September 2016
Vermutlich ein technischer Fehler hat dazu geführt, dass Google gestern vorübergehend... Weiterlesen...
IMAGE Neue Funktionen für Google My Business API in der Version 3.1
Dienstag, 27. September 2016
Google bringt eine neue Version der My Business API heraus. Zu den neuen Funktionen der Version 3.1... Weiterlesen...

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Sprecher auf

Auszeichnungen

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest English website

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2016

SEO-Kalender 2015

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Werbung

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE Tipps zum Umgang mit der .htaccess-Datei
Montag, 15. August 2016
Die .htaccess-Datei ist ein mächtiges und gleichzeitig einfach zu bedienendes Werkzeug zur... Weiterlesen...
IMAGE Zu klein für Google Top-10: Yelp hilft
Montag, 19. Januar 2015
Für viele kleine Webseiten, die es aus eigener Kraft nicht schaffen, unter die Top-10 bei Google... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy

Verbinden

Social Networks und RSS-Feed