Podcast

Podcast

Podcast

Das Featured Snippet-Update von dieser Woche wirkt sich auch auf organische Suchergebnisse aus und kann zu Verschiebungen der Rankings führen. Alles, was Ihr dazu wissen müsst, erfahrt Ihr in dieser Ausgabe von 'SEO im Ohr'. Weitere Meldungen: Eine Website muss nicht jeden Google-Algorithmus gewinnen, um gute Rankings zu erzielen, Google aktualisiert seine Empfehlungen zu Mobile First-Indexierung, eine klare Seitenstruktur ist wichtig, damit Google für eine Website Sitelinks anzeigt, Google stellt Unterstützung für strukturierte Daten nach Data Vocabulary ein und: Google erklärt, worauf es in der Bildersuche ankommt.

 

Featured Snippet-Update: eine Übersicht der Änderungen

Google hat in dieser Woche mitgeteilt, dass Webseiten, die ein Featured Snippet erhalten, nicht mehr auf der ersten Suchergebnisseite erscheinen werden. Dabei gibt es einige Ausnahmen. Zudem ergeben sich Nebeneffekte auf die organischen Rankings. Welche Änderungen Ihr beachten müsst, lest Ihr hier.

 

Google: Auch mit einigen Schwächen sind gute Rankings möglich

Eine Website muss nicht für jedes Kriterium optimiert sein, um vorne auf den Suchergebnisseiten zu erscheinen. Auch mit Schwächen sind Top-Rankings möglich.

 

Dokumentation zu Mobile First-Indexierung aktualisiert

Google hat die Best Practices zu mobilen Websites und Mobile First angepasst und erweitert.

 

Eine klare Seitenstruktur ist wichtig, damit Google für eine Website Sitelinks anzeigt

Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass Google für eine Website Sitelinks anzeigt, doch kann man immerhin etwas dafür unternehmen. Wichtig ist eine klare Seitenstruktur mit aussagekräftigen Titeln und Überschriften.

 

Google stellt Unterstützung von strukturierten Daten nach Data Vocabulary ein

Zukünftig wird Google nur noch strukturierte Daten nach schema.org unterstützen. Der Support für Data Vocabulary endet zum 6. April.

 

Google erklärt, worauf Ihr bei der Optimierung für die Bildersuche achten müsst

Bilder-SEO wird immer wichtiger. Die gute Nachricht ist: Mittels einiger weniger Optimierungen könnt Ihr etwas für den Erfolg Eurer Website in der Bildersuche tun.

 

 

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die Sichtbarkeit vieler, vor allem großer Websites in Google ist in den letzten Wochen deutlich gesunken. Betroffen sind zum Beispiel viele News-Websites.

Google hat in dieser Woche die neuen AI Overviews ausgerollt - zunächst nur in den USA. Was bedeutet das für Suche und SEO?

Seit dem 9. Mai gibt es massive Verschiebungen auf den Suchergebnisseiten von Google. Ein offiziell bestätigtes Update gibt es nicht. Dennoch ist ein großes Google Update wahrscheinlich.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px