SEO-News

WikipediaMit einem Volumen von etwa 2,5 Millionen US-Dollar will die Wikimedia Foundation die Suche für Wikipedia verbessern und erweitern. Am Ende könnte eine Spezialsuchmaschine stehen, die den etablierten Größen wie Google und Bing auf bestimmten Gebieten Konkurrenz macht.

 

Wikipedia soll eine verbesserte Suche erhalten. Einen ersten Betrag von 250.000 US-Dollar für das Projekt hat laut einem Bericht jetzt die Knight Foundation gewährt, eine private Stiftung, die sich nach eigenen Worten für Ideen einsetzt, welche unter anderem die Qualität des Journalismus fördern. Das Geld soll für die erste Entwicklungsstufe der Knowledge Engine verwendet werden, ein System zum "Entdecken vertrauenswürdiger und verlässlicher Informationen im Internet".

Dabei solle es nicht darum gehen, eine Suchmaschine wie Google oder Bing zu bauen. Vielmehr solle die bestehende Wikipedia-Suche mit dem Namen CirrusSearch verbessert werden. Dazu gehörten eine bessere Relevanz der Ergebnisse, Mehrsprachigkeit und die Möglichkeit, verschiedene Projekte zu durchsuchen sowie neue Datenquellen anzubinden:

"We are not building Google. We are improving the existing CirrusSearch infrastructure with better relevance, multi language, multi projects search and incorporating new data sources for our projects. We want a relevant and consistent experience for users across searches for both wikipedia.org and our project sites."

Vor allem der letzte Punkt, also die Verbindung der Suche mit neuen Datenquellen, geht über den Rahmen einer reinen Wikipedia-Suche hinaus und lässt das Projekt zumindest wie eine "Suchmaschine Light" erscheinen. Kommen dann noch weitere Inhalte hinzu wie zum Beispiel Karten aus OpenStreetMap, wird die Suche für einen Nutzerkreis interessant, der weit über Wikipedia hinaus geht.

Wikipedia-Suche: Konzept

Ein großer Vorteil, den eine Wikipedia-Suchmaschine gegenüber der Konkurrenz haben dürfte, ist das große Vertrauen, das die Nutzer dem Produkt entgegen bringen. So beurteilten zum Beispiel in einer aktuellen Umfrage des bitkom fast 80 Prozent der befragten Personen in Deutschland die Wikipedia-Artikel als immer oder meistens verlässlich.

Umfrage: Die Nutzer vertrauen Wikipedia

Dieses Vertrauen könnte dazu beitragen, einer Wikipedia-Suchmaschine Vorteile gegenüber den etablierten Anbietern zu verschaffen. Wie erfolgreich ein solcher Ansatz sein kann, zeigt das Beispiel der Suchmaschine DuckDuckGo. Diese wirbt vor allem mit dem Schutz der Privatsphäre.

 

Abhängigkeit von Suchmaschinen reduzieren

Für Wikipedia ist der Aufbau einer verbesserten Suche auch eine Chance, die Abhängigkeit von den großen Suchmaschinen zu reduzieren. Zwar ranken Suchergebnisse aus Wikipedia in der Regel bei Google und Bing sehr gut, doch finden Folgesuchen oftmals nicht innerhalb von Wikipedia, sondern in den Suchmaschinen statt. Der normale Ablauf sieht so aus:

  1. Suche in Google, Bing oder anderer Suchmaschine
  2. Klick auf Wikipedia-Ergebnis
  3. Lesen des Wikpedia-Artikels
  4. Sprung zurück zur Suchmaschine, weil weiterführende Informationen nicht in der internen Wikipedia-Suche gefunden wurden

Das könnte sich ändern, wenn die Nutzer die Wikipedia-Suche besser annehmen und dort bessere Suchergebnisse vorfinden.

 

Google und Co. könnten Projekt gefährden

Sicherlich werden die Suchmaschinenbetreiber ein wachsames Auge auf das Wikipedia-Projekt haben, denn ein Teil ihres Traffics könnte durch eine Wikipedia-Suchmaschine verloren gehen. Eine Gefahr für das Projekt könnte darin bestehen, dass Google oder Bing in ein ähnliches Projekt investieren und damit dem Vorhaben von Wikipedia das Wasser abgraben. Ob es so weit kommen wird, hängt vor allem davon ab, wie genau das zukünftige Wikipedia-Produkt aussehen wird und wie sehr es sich in Richtung einer eigenständigen Suchmaschine entwickelt, die über die bestehenden Wikipedia-Inhalte hinausgeht.

 

Titelbild by Wikimedia Foundation (Wikimedia Foundation) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google wird einer der ersten Kunden der Wikimedia Enterprise Services, die von der Wikimedia Foundation angeboten werden. Sie sollen für bessere Inhalte und effizientere Updates...

Wikipedia wird zukünftig Inhalte auch gegen Bezahlung aufarbeiten. Davon könnten kommerzielle Verwender profitieren. Wird sich diese Veränderung auf das Verhältnis zu Google und...

Google hat die Anzeige zusätzlicher Informationen zu Websites auf den Suchergebnissen gegen Kritik verteidigt. Es sei kein Gatekeeping, dass die Informationen zumindest teilweise...

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px