SEO-News

SpamGoogles Möglichkeiten zur Erkennung von Spam sind außerhalb der englischen Sprache aufgrund der geringeren Zahl von Dokumenten eingeschränkt. Das bedeutet: Wer mit Spam auf den Suchergebisseiten von Google sichtbar sein will, sollte sein Glück in selteneren Sprachen versuchen.

Obowohl Googles Verfahren zur Erkennung von Spam grundsätzlich weltweit identisch sind, gibt es doch je nach Sprache große Unterschiede in der Erfolgsquote. Am besten funktionieren die Anti-Spam-Mechanismen für englischsprachige Inhalte. Der Grund ist einleuchtend: Die mit Abstand meisten Dokumente im Web liegen auf Englisch vor. Damit gibt es auch genügend Daten für die Erkennungsalgorithmen, um entsprechende Muster von Spam-Inhalten zuverlässig erkennen zu können. 

Auch im Bereich der Spamerkennung nutzt oder erprobt Google Techniken des maschinellen Lernens. Auch wenn verständlicherweise keine Details über die einzelnen Algorithmen bekannt sind, so ist die grundsätzliche Funktionsweise klar: Damit die Algorithmen lernen und sich ständig verbessern können, benötigen sie genügend Dokumente, aus denen sich Muster ableiten lassen. Umso größer die Zahl der Dokumente ist, desto besser ist das für die Algorithmen und desto zuverlässiger lassen sich Dokumente in sogenannte Cluster sortieren.

Wie Google-Mitarbeiter Andrey Lipattsev vergangene Woche in einem Frage-und-Antwort-Video bestätigt hat, sind jedoch für manche Sprachen einfach nicht genügend geschriebene Inhalte im Web vorhanden, um zuverlässig Spam erkennen zu können. Als Beispiel nannte er Arabisch. Für Sprachen wie diese sei Google oft darauf angewiesen, das anzuzeigen, was verfügbar sei.
Das ist im Video ungefähr ab Position 44:00 Minuten zu finden:

Andrey Lipattsev

 

Für die Spammer bedeutet das: Die Chancen, mit ihren Inhalten an prominenter Position auf den Suchergebnisseiten von Google zu erscheinen, stehen außerhalb der englischen Sprache am günstigsten. Umso weniger Inhalte für eine Sprache im Google-Index enthalten bzw. im Web verfügbar sind, desto schwieriger wird es für Google, gute von schlechten Inhalten zu trennen.

Bleibt nur zu hoffen, dass Google seine Spam-Erkennungsquote auch außerhalb des englischen Sprachraums verbessern kann, denn Spam in den Suchergebnissen ist für alle Nutzer ein Ärgernis.

 

Titelbild © jemastock - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






Verwandte Beiträge

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen


SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE SEO: Linkbuilding gehört dazu
Donnerstag, 09. August 2018
Ohne den konstanten und nachhaltigen Aufbau hochwertiger Links bringen die besten Onpage-Maßnahmen... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Neuer SEO-Contest: Punktesystem soll für mehr Fairness und Chancen sorgen
Montag, 30. Juli 2018
Im Rahmen eines neuen SEO-Contests kämmpfen wieder zahlreiche Publisher und Webseitenanbieter um... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed