SEO-News

AMPDie Bedeutung von AMP-Seiten steigt auch außerhalb der Google-Suche. Immer mehr Apps und Webseiten verlinken auf die AMP-Version statt auf die normale Variante. Das liegt unter anderem daran, dass AMP-Seiten in der Regel schneller laden und mit weniger Werbung versehen sind.

 

Der größte Vorteil von AMP-Seiten liegt in der schnellen Ladezeit. Das wird durch ein verschlanktes HTML und JavaScript sowie durch das Cachen und das optimierte Ausliefern der Daten durch ein Content Delivery Network (CDN) erreicht.

Bisher waren Links zu AMP-Seiten fast ausschließlich auf den Suchergebnisseiten von Googles mobiler Suche präsent. Dort zeigt Google AMP-Treffer unter anderem im Newsbereich, aber auch für normale Webergebnisse an. 

Neu ist eine aktuelle Entwicklung, nach der AMP-Seiten jetzt auch zunehmend von Webseiten und Apps jenseits von Google verlinkt werden. Das zeigt ein aktuelles Beispiel von Relay Media. Deren AMP-Seiten verzeichneten in letzter Zeit einen verstärkten Referral-Traffic von Apps wie Flipboard, Bleacher Report oder LinkedIn. Der Google-fremde Refferal-Traffic auf den AMP-Seiten von Relay Media beträgt mittlerweile immerhin um die zehn Prozent.

 

AMP-Seiten oft die bessere Alternative

Das Verlinken von AMP-Inhalten anstelle der normalen Webseitenversion ist ohne Weiteres möglich, denn jede Seite, für die eine AMP-Variante existiert, verlinkt diese mit dem folgenden Tag:

<link href="https://amp-beispiel-url.html" rel="amphtml"/>

Das Verlinken der AMP-Variante anstelle der normalen Webseitenversion bringt für die verlinkende App einige Vorteile:

  • schnellere Ladezeit
  • weniger zu übertragendes Datenvolumen
  • weniger störende Werbung und dadurch
  • eine bessere Nutzererfahrung

Gerade bei Apps kommt es auf schnelle Ladezeiten an, denn mehr noch als bei einem Browser erwarten die Nutzer hier eine besonders bequeme und komfortable Präsentation der Inhalte.

 

AMP als Rankingfaktor

Publisher und Webseitenbetreiber haben sogar die Möglichkeit, die AMP-Versionen ihrer Seiten als Canonical zu setzen und Google damit anzuzeigen, dass diese Seiten für den Index und das Ranking herangezogen werden sollen.

Gerade dann muss aber darauf geachtet werden, dass die Inhalte auf den AMP-Seiten denen der normalen Variante entsprechen. Es wäre falsch, hier nur eine abgespeckte Version anzubieten, in der wichtige Elemente wie zum Beispiel Videos oder eine vollwertige Navigation fehlen. Darauf hat Johannes Müller von Google immer wieder hingewiesen.

 

AMP auf dem Vormarsch

Durch die zunehmende Verbreitung und Verlinkung scheint sich die Erfolgsgeschichte von AMP fortzusetzen. Vor allem für Apps, aber auch für die Verlinkung aus normalen Webseiten stellen AMP-Seiten eine gute Alternative dar, weil sie schneller laden und meist mit weniger störender Werbung versehen sind.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.


SEO-Newsletter bestellen

Melde Dich für den SEO-Newsletter von SEO Südwest an und erhalte monatlich eine Übersicht der wichtigsten SEO-News.

Mit SEO Südwest vernetzen

Verwandte Beiträge

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px