SEO-News

Mobile SucheGoogle wird für die Vorbereitungen auf den neuen "Mobile First"-Index, dessen Schwerpunkt auf mobilen Webseiten liegt, noch eine Weile brauchen. Vor 2018 ist laut Google nicht mit dem Start zu rechnen. Bis zur vollständigen Umstellung kann es Jahre dauern.

 

Der Start des mit Spannung erwartete neue Google-Index war ursprünglich für Ende 2017 geplant gewesen, so Gary Illyes von Google auf der SMX Advanced in Seattle. Inzwischen sehe es aber danach aus, dass 2018 realistischer sei.

Gleichzeitig betonte Illyes, dass mit dem neuen Index große Veränderungen zu erwarten seien. Man solle aber ruhig bleiben. Laut früheren Berichten arbeitet Google daran, den Übergang vom alten zum neuen Index so sanft wie möglich zu gestalten. Das ist einer der Gründe für die lange Wartezeit.

Laut Illyes sollen Webseiten, die nicht mobilfreundlich sind, durch den Wechsel auf den neuen Index nicht benachteiligt werden. Wörtlich sagte er (Übersetzung Red.):

"Wir denken darüber nach, wie wir gewährleisten können, nur solche Seiten in den mobilen Index aufzunehmen, die dadurch keinen Schaden erleiden. Das erweiterte Zeitfenster kann mehrere Jahre betragen - vielleicht fünf Jahre - bevor wir einen Index erreicht haben, der 'Mobile First' ist."

Möglich ist auch, dass Google den neuen Index in Etappen ausrollt. Das hatte Johannes Müller im Mai in Aussicht gestellt.

Der neue Google-Index wird, anders als der bestehende Index, die Rankingsignale mobiler Webseiten nutzen und nicht mehr die Eigenschaften der Desktop-Versionen. Das kann durchaus zu Änderungen führen. So unterscheiden sich oftmals die Backlinkstrukturen mobiler Webseiten deutlich von denen der Desktop-Varianten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte, falls noch nicht geschehen, eine optimierte mobile Version der eigenen Webseite erstellen oder - noch besser - die Webseite auf Responsive Design umstellen. Damit ist gewähreistet, dass die Webseite auf allen Geräten optimal dargestellt wird.

 

Titelbild © andersphoto - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Wer noch eine Website mit einer separaten Mobilversion betreibt, muss nach der vollständigen Umstellung auf Mobile First keine Änderungen vornehmen.

Google hat die Umstellung der Indexierung auf Mobile First abgeschlossen. Es verbleibt ein kleiner Rest von Websites, die nicht umgestellt wurden.

Google zeigt für manche Websites den falschen Indexierungsstatus an. Es ist möglich, dass für Websites, die bereits auf Mobile First umgestellt sind, noch immer der Googlebot Desktop als Crawler...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px