SEO-News

Mobile SucheGoogle stellt Webseiten nicht auf Mobile First-Indexierung um, wenn deren mobile Variante nicht gleichwertig zur Desktopversion ist. Das gilt auch im Hinblick auf die jeweiligen Backlinks.

 

Die Umstellung auf Googles Mobile First-Index steht kurz bevor. Für Inhaber von Webseiten mit einer separaten Mobilvariante ist das eine große Herausforderung, denn sie müssen darauf achten, dass die Inhalte auf Desktop und Mobile gleichwertig sind.

Bei vielen Seiten dürfte es hier zu deutlichen Unterschieden kommen. Das betrifft nicht nur die Inhalte, sondern auch die Backlinks. Was geschieht aber in Fällen, in denen die mobile Webseite über deutlich weniger Links verfügt als die Desktopvariante?

John Müller von Google beruhigt: Vor der Umstellung auf Mobile First überprüfe Google die Webseiten. Dazu gehörten auch die Links. Dennoch empfiehlt Müller, für einen Ausgleich zu sorgen, damit die verschiedenen Varianten einer Webseite in etwa gleichwertig seien.

Es dürfte viele Seiteninhaber geben, die noch nie etwas von Mobile First gehört haben. Was geschieht mit deren Seiten, wenn diese nicht angepasst und erweitert werden?

Laut Müller werden Seiten wirklich erst dann umgestellt, wenn sie auch bereit sind. Große Einschnitte für die betreffenden Seiten wird es damit vermutlich nicht geben.

 

Google: Webseiten werden erst auf Mobile First umgestellt, wenn mobile Version gleichwertig zur Desktop-Version ist 

 

Es zeigt sich immer mehr, dass Webseiten mit einer separaten Mobilvariante problematisch im Hinblick auf Mobile First sind. Betroffenen Webseitenbetreibern kann nur empfohlen werden, ihre Seiten auf Responsive Design umzustellen - damit gibt es nur noch eine Variante der Seite, die sich automatisch an die Bedingungen des genutzten Geräts anpasst.

Update: John Müller wies in einer weiteren Antwort darauf hin, dass Google mobile URLs und Desktop-URLs gemeinsm betrachte, wenn deren Zusammenhang erkannt werde. Damit würden auch die Backlinks gemeinsam behandelt. Somit besteht in diesem Punkt wenig Anlass zur Sorge:

 

Google: Mobile URLs und Desktop-URLs werden einer Seite zugerechnet

 

Titelbild © andersphoto - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google: Auch Links mit Hash zählen

Zwar ignoriert Google normalerweise den Teil in URLs, der sich hinter einem Hash-Symbol verbirgt, doch werden Links auf solche URLs dennoch gewertet.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px