SEO-News

Sprachbasierte SucheEiner der am stärksten wachsenden Bereiche innerhalb des Suchmaschinenmarktes ist die sprachbasierte Suche. Google Now, Apple Siri und Microsoft Cortana sind in der Lage, menschliche Sprache zu verstehen und die passenden Ergebnisse zu liefern. Dadurch ändert sich die Art, wie Suchanfragen gestellt werden. Das wiederum wirkt sich auf die Arbeit von Suchmaschinen-Marketern aus. Wer die Änderungen erkennt und für sich ausnutzt, kann Vorteile gegenüber der Konkurrenz erzielen.

Die sprachgesteuerte Suche ist eindeutig auf dem Vormarsch. Nach einer Studie von Google nutzen 55 Prozent der Teenager und 41 Prozent der Erwachsenen mehr als einmal pro Tag ihre Stimme, um auf Google, Bing und Co. zu suchen.Google-Studie zur sprachbasierten Suche

Fragewörter auf dem Vormarsch

Durch die neue Art des Suchens ändern sich auch die Suchanfragen. Sehr deutlich erkennt man das an der Zunahme an Fragewörtern wie "Wer", "Wann" oder "Wie". Laut einem Beitrag auf Search Engine Watch haben vor allem die "Wer"-Fragen deutlich zugenommen: um 134 Prozent innerhalb eines Jahres.

Unterschiede gibt es je nach verwendetem Gerät: Den größten Anstieg der Fragewörter gab es auf Tablets. Hier lag die Zuwachsrate für den Begriff "Wann" bei mehr als 300 Prozent. Interessanterweise wuchs die Zahl der "Wo"-Fragen auf Smartphones weniger stark als auf Desktops und Notebooks. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass diese Suchanfragen bereits seit längerer Zeit sehr häufig auf Smartphones durchgeführt wurden.

Auch im Vergleich verschiedener Branchen zeigen sich unterschiedliche Entwicklungen. Während bei lokalen Geschäften des Einzelhandels vor allem die "Wo"-Fragen zunahmen, waren es bei der Finanzbranche die Fragen nach dem "Wie".

 

Empfehlungen für das Suchmaschinen-Marketing

Welche Empfehlungen lassen sich nun für das Suchmaschinen-Marketing aus diesen Veränderungen ableiten? Wie können die Marketing-Strategien an das veränderte Suche-Verhalten angepasst werden?

  1. Verstehen, was die Nutzer suchen: Wer ein kompliziertes Produkt wie zum Beispiel Geldanlagen verkauft, sollte vor allem auf "Wie"-Anfragen optimieren. Ähnliches gilt für lokale Geschäfte und die Frage nach dem "Wo".
  2. Für die jeweiligen Fragen sollten auch spezielle Landingpages angeboten werden. Wer nach einer Anleitung sucht, sollte am besten eine Schritt-für-Schritt-Erklärung, am besten noch mit einem Erklärvideo, angezeigt bekommen. Nutzer, die nach dem Ort fragen, sind mit einer Wegbeschreibung und einer Karte besser bedient.
  3. Das gilt sowohl für organische Suchergebnisse und SEO wie auch für das Schalten von bezahlten Anzeigen und SEA.


Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Trend zur natürlichen Sprache in Suchanfragen fortsetzen und sogar verstärken wird. Suchmaschinen-Marketer sollten das bereits jetzt verstehen und in ihrer Marketing-Strategie berücksichtigen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Damit eine Seite als mögliches Voice Search-Ergebnis in Google berücksichtigt wird, sollte sie möglichst nicht nur aus Tabellen oder Linklisten bestehen. Auch zu lange Texte sind als Antworten für...

Zur Prüfung von Suchergebnissen, die per Voice Search geliefert werden, hat Google jetzt erstmals Bewertungsrichtlinien veröffentlicht. Mit ihnen können Qualitätsprüfer die Güte der Ergebnisse...

Sollten sprachbasierte Suchanfragen ("Voice Search") in der Google Search Console gesondert ausgewiesen werden? Inwiefern unterscheiden sich diese von Suchanfragen, die per Tastatur eingegeben...

 

 


 

 

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px