Podcast

Podcast

PodcastWebmaster, die von einem Google Core-Update betroffen sind, sollten einige Punkte überprüfen. Welche das sind, darauf hat Johannes Müller in dieser Woche hingewiesen.

Außerdem: Google-Tools werden wohl bald auf den neuesten Googlebot aktualisiert, keine Auswahl der bevorzugten Domain mehr in der Search Console möglich, Google erwägt die Kennzeichnung von Nofollow-Links in der Search Console, möglicherweise ein neues Google-Update in dieser Woche, ein Test zeigt: Das Rendern einer Webseite sollte für Google nicht länger als 5 Sekunden dauern, zu viele Links auf einer Seite schwächen den übertragenen PageRank und: Google verwendet das Alt-Attribut auch für Rankings in der Websuche.

 

Was man als Betroffener nach einem Google Core-Update prüfen sollte

Johannes Müller von Google hat einige Punkte genannt, die man nach einem Core-Update überprüfen sollte. Außerdem empfahl er, Feedback direkt von den Nutzern einzuholen.

 

Werden Google-Tools bald auf den neuen Googlebot aktualisiert?

Google testet derzeit den Einsatz des neuen Googlebots in einigen seiner Tools wie zum Beispiel dem Mobile Friendly Test. Wenn die Tools aktualisiert sind, werden die Tests zuverlässiger sein, weil dann der gleiche Googlebot genutzt wird, der auch zum Crawlen verwendet wird.

 

Auswahl bevorzugter Domainvariante in Search Console nicht mehr möglich

Google hat die Funktion zur Auswahl der bevorzugten Domainvariante aus der Search Console entfernt. Ab jetzt gelten nur noch Canonical-Signale wie zum Beispiel die URLs in der XML-Sitemap.

 

Google erwägt Kennzeichnung von Nofollow-Links in der Search Console

Und noch eine Neuigkeit zur Google Search Console: Zukünfig könnte es sein, dass Nofollow-Links im Link-Report gekennzeichnet werden. Gary Illyes von Google hat eine Umfrage auf Twitter begonnen und fragt die Nutzer, ob sie eine solche Kennzeichnung hilfreich finden oder nicht.

 

Anzeichen für neues Google-Update

Etwa zwei Wochen nach dem Core-Update von Juni gibt es erneut Anzeichen für ein Google-Update. Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei aber lediglich um eines der vielen kleineren Updates.

 

Webseiten können auch für Inhalte aus dem Alt-Attrubut ranken

Das Alt-Attribut ist nicht nur für die Bildersuche relevant. Google nutzt den Alt-Text auch für Rankings in der Websuche.

 

Google: nicht zu viele Links pro Seite setzen

Wenn man auf einer Webseite zu viele ausgehende Links setzt, verringert sich der pro Link übertragene PageRank. Außerdem sind zu viele Links schlecht für die User Experience.

     

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die Tipps und Ratschläge von Googlern wie Danny Sullivan oder John Müller werden oftmals missverstanden oder falsch wiedergegeben. Das kann zu Frust führen.

Es gibt Gerüchte, Google könne schon am 14. Mai die bestehende Suche durch die neue KI-Suche 'SGE' ablösen. Was bedeutet das für Website-Betreiber und SEOs?

Ein paar Handgriffe genügen nicht, um Helpful Content zu schaffen. Das gilt sowohl für ein Inhaltsverzeichnis als auch für den Hinweis, die Inhalte seien von Experten überprüft worden.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px