Podcast

Podcast

Podcast: SEO im Ohr

Die Websites großer Unternehmen dominieren oftmals die Suchergebnisse von Google. Doch das war nicht immer so. Früher hatten häufig kleinere Unternehmen Vorteile.

Links mit UTM-Parameter werden von Google nicht automatisch als bezahlte Links betrachtet und können PageRank übertragen.

Algorithmische Penguin-Penalties ohne Benachrichtigung in der Google Search Console gibt es weiterhin.

Google empfiehlt das Hinzufügen des Unternehmensnamens zum Titel von Webseiten.

Google zeigt vermehrt Rich Results für Produkte an, ohne dass auf den Seiten strukturierte Daten für Produkte vorhanden wären.

 

Warum große Unternehmen gegenüber kleinen Unternehmen Vorteile in der Suche genießen

Kleine Unternehmen haben es oftmals schwer, sich in der Suche gegen ihre größeren Konkurrenten durchzusetzen. Warum das so ist, dass das früher häufig anders war und welche Möglichkeiten es für kleine Unternehmen gibt, sich dennoch in der Suche zu behaupten, hat jetzt John Müller von Google erklärt.

 

UTM-Parameter führt nicht automatisch zur Wertung als bezahlter Link durch Google

Links mit UTM-Parameter sind für Google zunächst einmal ganz normale Links, die PageRank übertragen können. Behauptungen, Google werte solche Links automatisch als bezahlte Links, sind laut Google falsch.

 

Google Penguin: auch weiterhin algorithmische Penalties ohne Benachrichtigung möglich

Google kann Webseiten nach wie vor aufgrund unnatürlicher Links durch den Penguin-Algorithmus abstrafen, ohne dass der Betreiber der betreffenden Website darüber informiert wird.

 

Unternehmensname im Titel ist laut Google sinnvoll

Das Hinzufügen des Website- oder Unternehmensnamens in den Titel von Webseiten kann Google die Information liefern, welche die Suchmaschine ohnehin für die Darstellung in den Suchergebnissen benötigt.

 

Google zeigt Rich Results für Produkte auch ohne strukturierte Daten

In den letzten Tagen hat Google vermehrt Rich Results für Produkte angezeigt, die von Webseiten ohne strukturierte Daten für Produkte stammen. Möglich ist ein Zusammenhang mit dem Product Reviews Update.

 

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Karl Kratz Onlinemarketing

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px