SEO-News

BacklinksDie am Wochenende von Google verhängten manuellen Maßnahmen betreffen vor allem Blogs, die bezahlte Bewertungen veröffentlicht haben, ohne die Links entsprechend zu kennzeichnen.

Wie heute berichtet, hat Google am Wochenende gegen eine große Zahl von Webseiten manuelle Maßnahmen (Penalties) wegen unnatürlicher ausgehender Links verhängt. Inzwischen ist klar, welche Art von Webseiten dabei im Fokus stand: Nach einem Bericht von The SEM Post hat es vor allem Blogs getroffen, und zwar solche Blogs, die Bewertungen bzw. Reviews über Produkte veröffentlicht und dabei auf die Seite des Anbieters verlinkt hatten. Diese Links wurden jedoch nicht per "nofollow" gekennzeichnet, wie es Googles Webmaster-Richtlinien vorschreiben.

Im letzten Monat hatte Google Blogger gewarnt, dass nicht gekennzeichnete Links, die als Gegenleistung für Gratisprodukte oder für Vergünstigungen der jeweiligen Anbieter gesetzt werden, gegen die Webmaster-Richtlinien verstoßen. Wie es aussieht, war diese Warnung als Chance gedacht, vor der Verhängung von Maßnahmen noch Anpassungen vorzunehmen.

Doch nicht nur Links auf die Webseiten der Anbieter selbst sind davon betroffen. Es genügt auch schon, auf eine Produktseite in einem sozialen Netzwerk zu verlinken, ohne diesen Link mit "nofollow" auszuzeichnen, um gegen Googles Regeln zu verstoßen.

Wer sich davor schützen will, auch in Zukunft nicht auch zur Gruppe der abgestraften Blogger zu zählen, sollte die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Nofollow-Links verwenden oder auf eine Seite weiterleiten, die per robots.txt gesperrt ist
  • Kennzeichnen der betreffenden Beiträge als gesponsort bzw. als Werbung

Wer das Pech hatte und von Google mit einer Penalty belegt wurde, wird nicht um das Stellen eines Reconsideration Requests herumkommen.

 

Titelbild © John Smith - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

In den geleakten Dokumenten zu den Google Rankingfaktoren findet man Hinweise darauf, dass nur Links von Seiten gewertet werden, die Klicks erhalten.

In der Google Search Console könnte es bald Hinweise auf algorithmische Maßnahmen gegen Spam geben. Das deutete Danny Sullivan an.

Google hat einige manuelle Maßnahmen wieder aufgehoben, die gegen Websites wegen Site Reputation Abuse verhängt worden waren. Die Websites hatten zuvor die kritischen Inhalte auf 'noindex' gesetzt...

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px