SEO-News

Broken LinkGoogle hat erklärt, es lohne sich nicht, sich mit vorgefertigten Linklisten zu beschäftigen, welche dann per Disavow-Tool abgewertet werden.

Das Abwerten von Backlinks gegenüber Google per Disavow-Tool ist eine schwierige Angelegenheit, weil man selten genau weiß, welche Links tatsächlich schädlich sind. Werden die falschen Backlinks abgewertet, können sogar Rankingverluste drohen.

Praktisch wäre es da, wenn es bereits fertige Listen von problematischen Links gäbe, die man einfach verwenden und in die eigene Disavow-Liste einbauen könnte.

Und genau solche Listen gibt es. Doch deren Nutzen ist zumindest fraglich, wenn man einer Nachricht von Johannes Müller auf Twitter glauben darf. Im konkreten Fall ging es um eine Liste von Websites, die auf verschiedenen SEO-Blogs veröffentlicht wurde. Bei ihnen handelt es sich um Sites, die durch das Scrapen und Kopieren der Inhalte der Top-100.000 aus der Alexa-Rangliste entstanden sind.

Müller schrieb, solche Websites gebe es viele, man solle sich ihretwegen keine Sorgen machen. Man müsse sich nicht die Mühe machen, sich mit vorgefertigten Disavow-Listen zu beschäftigen. Das seien nicht die Probleme, um die man sich kümmern müsse:

 

Google: Es lohnt nicht, sich mit vorgefertigten Disavow-Listen zu beschäftigen

 

Google wird also vermutlich Links von solchen Websites einfach ignorieren. Ein zusätzliches Abwerten der Links per Disavow ist damit nicht notwendig.

Ohnehin sollte das Disavow-Tool nur sehr zurückhaltend eingesetzt werden, und zwar nur dann, wenn eine Google-Penalty wegen nicht richtlinienkonformer Links besteht, als Vorbeugung gegen eine solche Maßnahme, bei einer Negative SEO-Attacke oder als Vorbeugung gegen eine solche und schließlich dann, wenn man Googles Algorithmen nicht vertraut.

 

Titelbild: Copyright denisismagilov - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px