Podcast

Podcast

Podcast

Google unterstützt Unternehmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise und bietet zum Beispiel neue Möglichkeiten, Öffnungszeiten und vorübergehende Schließungen anzugeben.

Außerdem in dieser Ausgabe: Google setzt Veröffentlichungen neuer Reviews sowie Q&As für My Business aus, offenbar keine Featured Snippets in rechter Spalte mehr, Google Page Layout-Algorithmus zielt nicht auf die Zahl der Anzeigen ab, die Bewertung der Ladezeit könnte zukünftig in zusätzlichen Abstufungen erfolgen und: Kategorieseiten immer nur in einer Sortiervariante indexieren lassen.

 

Google unterstützt Unternehmen und Veranstalter in Corona-Krise

Weil derzeit viele Läden schließen und Veranstaltungen abgesagt werden müssen, bietet Google jetzt die Möglichkeit, zusätzliche Angaben zu veröffentlichen. So können Geschäfte jetzt als 'vorübergehend geschlossen' gemeldet und Verschiebungen von Veranstaltungen angegeben werden.

 

Google My Business: zunächst keine neuen Reviews und Q&As mehr

Google setzt die Veröffentlichung neuer Reviews, Antworten auf Reviews sowie Q&As aus. Dafür sollen die vorhandenen Kapazitäten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Kernthemen fokussiert werden.

 

Google hat offenbar die Featured Snippets aus der rechten Spalte verschoben

Wie es aussieht, zeigt Google in der Desktopsuche keine Featured Snippets mehr in der rechten Spalte an. Diese erscheinen jetzt in der Hauptspalte oberhalb der organischen Suchergebnisse.

 

Google: Page Layout-Algorithmus zielt nicht generell auf die Zahl der Anzeigen ab

Googles Page Layout-Algorithmus bewertet, ob Seitenbesucher die sie interessierenden Informationen im oberen Bereich schnell und einfach finden können oder nicht. Anzeigen können hier Einfluss nehmen. Das muss aber nicht so sein.

 

Google könnte zukünftig die Ladezeit von Webseiten in zusätzlichen Stufen bewerten

Derzeit unterscheidet Google bei der Ladezeit nur zwischen normal und besonders langsam ladenden Webseiten. Das könnte sich laut Johannes Müller zukünftig ändern.

 

Google rät: Bei Kategorieseiten am besten immer nur eine Sortiervariante indexieren lassen

Kategorieseiten wie zum Beispiel in Onlineshops, bei denen es verschiedene Möglichkeiten zum Sortieren und Filtern gibt, sollten laut Google möglichst nur in einer Sortiervariante indexiert werden. Ansonsten kann es zu Duplicate Content kommen.

   

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die Sichtbarkeit vieler, vor allem großer Websites in Google ist in den letzten Wochen deutlich gesunken. Betroffen sind zum Beispiel viele News-Websites.

Google hat in dieser Woche die neuen AI Overviews ausgerollt - zunächst nur in den USA. Was bedeutet das für Suche und SEO?

Seit dem 9. Mai gibt es massive Verschiebungen auf den Suchergebnisseiten von Google. Ein offiziell bestätigtes Update gibt es nicht. Dennoch ist ein großes Google Update wahrscheinlich.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px