SEO-News

GoogleGoogle hat heute offiziell den Start der Migration zur Mobile First-Indexierung bekannt gegeben und ein neues Hilfedokument veröffentlicht, in dem Best Practices zur Vorbereitung gegeben werden. Dabei wird zwischen verschiedenen Typen von Webseiten unterschieden.

In einem Blogbeitrag hat Google heute offiziell den Start der Migration zur Mobile First-Indexierung bekannt gegeben. Inhaber von Webseiten, die auf Mobile First umgestellt wurden, sollen per Google Search Console benachrichtigt werden. Google betont, dass es nach wie vor nur einen Index geben wird. Es wird also kein sepater Mobile First-Index gebaut, sondern der bestehende Index wird nach und nach umgestellt.

Wichtig sind die folgende Hinweise, die Google im Zusammenhang mit Mobile First gibt:

  • Das Umstellen einer Seite zu Mobile First hat keine direkten Auswirkungen auf die Rankings. Die Mobile First-Indexierung wird separat von der Mobile Friendly-Bewertung betrachtet.
  • Es kann sich positiv auf die Rankings in der mobilen Suche auswirken, mobilfreundliche Inhalte anzubieten.
  • Kurze Ladezeiten können sich ebenfalls positiv auf die mobilen Rankings auswirken.
  • Es gibt viele Rankingfaktoren: So kann es auch weiterhin passieren, dass Inhalte, die nur langsam laden und nicht mobilfreundlich sind, bessere Rankings erzielen als mobilfreundliche, dafür weniger relevante Inhalte.

Auch auf Twitter hat Google den Start der Umstellung auf Mobile First angekündigt. Google vergleicht dabei den Index mit einer Bibliothek, in der nach und nach gedruckte Bücher (Desktop-Seiten) durch eBooks (mobile Seiten) ersetzt werden:

 

Google vergleicht Desktop-Seiten mit gedruckten Büchern

Best Practices: Tipps für die Umstellung auf Mobile First

Passend zur Ankündigung von Mobile First hat Google jetzt eine neue Hilfeseite veröffentlicht, die Tipps und Best Practices dazu liefert, wie man sich als Webseitenbetreiber am besten auf Mobile First vorbereiten kann. Dabei wird nach unterschiedlichen Typen von Webseiten unterschieden. Interessant ist, dass es für die folgenden Varianten von Webseiten keine Änderungen durch Mobile First geben wird:

  • "Desktop Only"-Seiten
  • Seiten, die eine AMP-Version als Canonical haben
  • Responsive Webseiten.

Für Webseiten mit einer separaten Mobilversion ("m.-Webseiten") sowie für Seiten mit Dynamic Serving und schließlich für Webseiten, die sowohl in Varianten mit als auch ohne AMP zur Verfügung stehen, wird es dagegen Änderungen geben. Für diese Webseiten gibt Google die folgenden Tipps:

  • Die mobile Variante der Webseite sollte die gleichen Inhalte zeigen wie die Desktop-Variante. Das gilt sowohl für Texte als auch für Bilder (inklusive Alt-Attributen) und Videos.
  • Auch strukturierte Daten müssen auf allen Versionen der Webseite vorhanden sein. URLs innerhalb der strukturierten Daten auf der Mobilversion müssen an die jeweiligen mobilen URLs angepasst werden.
  • Metdaten wie Titel und Description müssen ebenfalls sowohl auf Dektop als auch Mobile vorhanden sein.
  • Für Webseiten mit separaten "m."-URLs sollten beide Varianten, also Desktop und Mobile. in der Google Search Console angemeldet werden.
  • Bei hreflang-Links gilt diese Regel: Sie müssen für Desktop und Mobile separat gesetzt werden. Hreflang-Links auf der mobilen Seite müssen auf mobile URLs zeigen, Hreflang-Links auf dem Desktop müssen auf Desktop-URLs zeigen. Mehr Infos zu Hreflang im Mobile First-Index hier.
  • Im Zuge der Umstellung kann es zu einem Anstieg der Crawling-Rate kommen. Daher sollte sichergestellt sein, dass der verwendete Webserver über genügend Kapazitäten verfügt.
  • Die robots.txt sollte daraufhin geprüft werden, dass sowohl auf der Desktop- als auch auf der mobilen Version der Webseite alle wichtigen URLs und Ressourcen für den Crawler freigegeben sind.
  • Die rel=canonical- und rel=alternate-Links zwischen den mobilen und den Desktop-Seiten müssen korrekt gesetzt sein.

 

Siehe dazu auch den Blogbeitrag von Martin Mißfeldt auf tagSeoBlog

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px